Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Verbraucherschützer: Lufthansa-Ticketpreise Fall fürs Bundeskartellamt.
clock-icon14.11.2017 - 18:38:39 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die drastisch gestiegenen Ticketpreise bei der Lufthansa sind nach Ansicht des Chefs des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, ein Fall für das Bundeskartellamt

Bild: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

"Wenn die Flugpreise entgegen aller Beteuerungen steigen, war die Übernahme von Air-Berlin durch Lufthansa ein schlechter Deal für die Fluggäste", sagte Müller dem "Handelsblatt" (Mittwoch). "Jetzt ist das Bundeskartellamt gefragt, den Markt und die Preisentwicklung auf den einzelnen Strecken zu prüfen." Es müsse verhindert werden, dass Lufthansa Ticketpreise unverhältnismäßig in die Höhe treibe.


"Ich halte es deshalb für geboten, dass die Behörde jetzt prüft, ob sie ein Verfahren wegen Marktmachtmissbrauchs einleitet." Auch die nordrhein-westfälische Landesregierung sieht das Bundeskartellamt am Zug. "Die künftige Preisentwicklung für Flugreisen auf innerdeutschen Strecken bedarf sicherlich einer genauen Beobachtung", sagte Landes-Verbraucherschutzministerin Christina Schulze Föcking (CDU) dem "Handelsblatt".


Das könnte Sie auch interessieren:

Das Bundeskartellamt will die Entwicklung der Ticketpreise bei Lufthansa und Eurowings nach dem Air-Berlin-Aus schärfer prüfen


Düsseldorf - Das Bundeskartellamt will die Entwicklung der Ticketpreise bei Lufthansa und Eurowings nach dem Air-Berlin-Aus schärfer prüfen, wie Kartellamts-Präsident Andreas Mundt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) sagte


Berlin - Boom bei Reisen von Nordamerikanern nach Europa - Lateinamerikaner unternehmen mehr Reisen innerhalb der Region - ITB Berlin veröffentlicht exklusiv jüngste Zahlen des World Travel Monitors® Der amerikanische Kontinent blickt bisher auf ein überaus gutes Reisejahr zurück


Die Grünen und Verbraucherschützer haben angesichts des Air-Berlin-Deals der Lufthansa vor einer Konzentration im deutschen Luftverkehr gewarnt


Liebe Leser, Neuigkeit bei Air Berlin: Zuletzt hatte es so ausgesehen, dass die Tochter NIKI Luftfahrt GmbH „durch Unternehmen der Deutsche Lufthansa-Grupp“ übernommen werden könnte


Seit dem Aus von Air Berlin werden die hohen Ticketpreise bei der Lufthansa kritisiert


Berlin: Das Bundeskartellamt will die Entwicklung der Ticketpreise bei der Lufthansa und ihrer Tochter Eurowings nach dem Aus von Air Berlin genauer unter die Lupe nehmen


Vergessen Sie Ihren Groll über überteuerte Inlandstickets, Verspätungen oder Flugausfälle durch Streiks: Die Lufthansa hat das alles nicht verdient, schließlich reisen Sie mit einer "Fünf-Sterne-Airline"! Mit diesem Gütesiegel des Beratungsunternehmens Skytrax schmückt sich die Lufthansa seit einer Woche und will damit im Wettbewerb punkten


Nutzt die Lufthansa ihre neu gewonnene Macht auf dem Markt nach der Air-Berlin-Pleite für Preiserhöhungen? Das Bundeskartellamt überprüft genau das


Das Bundeskartellamt knöpft sich die Lufthansa vor: Nach der Pleite von Air Berlin haben sich die Ticketpreise teils drastisch erhöht