Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Grüne wollen Tierschutz in Deutschland reformieren.
clock-icon17.07.2017 - 08:43:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Grünen im Bundestag wollen den Tierschutz in Deutschland grundsätzlich überarbeiten

Bild: Esel, über dts Nachrichtenagentur Bild: Esel, über dts Nachrichtenagentur

Die Partei will ein bundesweites Verbandsklagerecht für Tierschutzorganisationen einführen, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe) unter Berufung auf einen Fraktionsbeschluss. Dadurch könnten diese die Interessen von Schweinen, Rindern oder Geflügel vor Gericht vertreten. "Tieren wollen wir eine Stimme geben", sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Zeitung.


Gesetzlich sollen zudem Haltungsvorgaben für Tiere in Ställen klar definiert werden und die Haltungsbedingungen dann analog zu der Eier-Kennzeichnung auch auf der Fleischverpackung zu erkennen sein. "Die industrielle Massentierhaltung ist ein Auslaufmodell. Statt öden Ställen und zu wenig Platz brauchen Tiere Auslauf", skizzierte Göring-Eckardt die Vorstellungen der Grünen.


Die Partei will sich aber nicht nur um Nutztiere in der Landwirtschaft kümmern. Die tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion, Nicole Maisch, sagte der Zeitung: "Giraffe oder Nashörner haben in einem Zirkus nichts zu suchen." Es sei nicht möglich, sie hier artgerecht zu halten. "Wildtiere gehören in die Freiheit, nicht ins Zirkuszelt", so Maisch.


Zudem wollen die Grünen die Delfinhaltung in Deutschland beenden. Darüber hinaus soll auch die Zucht von Nacktkatzen oder Hunden mit Atemwegsproblemen aufgrund verkürzter Schnauzen gestoppt werden. "Abstrusen Zuchtmodellen, die den Tieren Qualen und Leiden verursachen, sagen wir den Kampf an." Um Tierheime zu entlasten, sieht der Fraktionsbeschluss laut "NOZ" eine Kastration von geschlechtsreifen freilaufenden Katzen vor.


Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem Aus der Sondierungsverhandlungen fallen Union und Grüne über die FDP her


In Deutschland fehlen rund 95 000 Datenspezialisten sowie 24 000 Lehrer für ein Pflichtfach Informatik


Hot Stocks im CHECK – über diese Aktien diskutiert Deutschland Lieber Geldanleger,   große Diskussionsforen wie wallstreet:online sind ein Spiegel der deutschen Anleger- und Spekulanten-Seele


Angesichts der Nichtbeförderung eines Israelis durch die Fluggesellschaft Kuwait Airways sieht die FDP den Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am Zug, gegen die Airline vorzugehen und sich notfalls für einen Entzug der Landerechte in Deutschland einzusetzen


Weihnachtliche Deko heuer nicht ohne Sterne, Tannenduft und grüne Kerzen


Berlin Bei den Sondierungsgesprächen über ein Jamaika-Bündnis für eine neue Regierung in Deutschland hat sich auch nach Ablauf des angepeilten Endtermins am Sonntagabend um 18 00 Uhr keine Einigung abgezeichnet


Kommt die Jamaica-Regierung, oder kommt sie nicht? CDU, CSU, FDP und Grüne konnten sich auch am Sonntagabend noch nicht auf einen gemeinsamen Kurs einigen


Eine 27-jährige Frau ist nach Angaben der Zeitung „Global News“ in den USA festgenommen worden, nachdem sie mitten in der Nacht durch das Fenster des Drive-In-Schalters in eine McDonald’s-Filiale eingedrungen ist und einen Karton mit Fast Food, eine Damenhandtasche, eine beträchtliche Geldsumme und zuletzt noch ein „Happy Meal“ geklaut hat


Bestäubung und Pollensammlung laufen nicht optimal, wenn die Tiere permanent Neonicotinoiden ausgesetzt sind


Raufen sich Union, FDP und Grüne noch zusammen? Einen Monat haben die Parteien sondiert, ob Koalitionsgespräche über ein Jamaika-Bündnis überhaupt Sinn machen