Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Parteien weisen türkische Reisewarnung zurück.
clock-icon10.09.2017 - 16:56:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die "Reisewarnung" des türkischen Außenministeriums für Deutschland ist hierzulande parteiübergreifend zurückgewiesen worden

Bild: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur Bild: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Die Warnung vor einer Teilnahme an politischen Debatten sei ein "Märchen aus Absurdistan", sagte SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), nannte die "Reisewarnung" in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) "eine Farce".


Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte den Funke-Zeitungen, eine türkische Warnung vor Reisen nach Deutschland könne "doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen". Auch Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) reagierte mit Unverständnis auf die "Reisewarnung". Diese sei "ein schlechter Witz", schrieb der CDU-Politiker am Sonntag auf Twitter.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Bundesregierung will im Oktober weitere 78,7 Millionen Euro im Rahmen des Flüchtlingsdeals an die Türkei auszahlen


Kurz vor der Bundestagswahl verlieren die beiden Volksparteien weiter an Zustimmung, während die kleinen Parteien in der Wählergunst hinzugewinnen: Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach vom 6


Mainz - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Drei Tage vor der Bundestagswahl treffen die rheinland-pfälzischen Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Parteien zum letzten Mal direkt aufeinander


77 Prozent der Bundesbürger befürchten laut einer Umfrage, dass Hacker die anstehende Bundestagswahl manipulieren könnten, etwa indem interne Informationen über Parteien oder Politiker veröffentlicht werden


Wer wird sich im Bundestag für die Freigabe von Cannabis einsetzen? Die Meinungen zur Drogenpolitik sind sehr unterschiedlich, aber besonders weit gehen zwei Parteien, die bald gemeinsam regieren könnten


(Berlin) –  Beim Menschenrechtsschutz in der Außen- und Migrationspolitik gibt es große Unterschiede in den Wahlprogrammen der Parteien, die wahrscheinlich in den nächsten Bundestag einziehen „Die Wahlprogramme geben einen guten Eindruck für die Wähler, wie sich die neu gewählten Abgeordneten für die Menschenrechte einsetzen wollen“, so Wenzel Michalski, Leiter der Deutschland-Büros von Human Rights Watch


Für deutsche Unternehmen sind Geschäfte in der Türkei heikel, Verhaftungen und politische Spannungen sorgen für Verunsicherung


Annäherung der Türkei an die EU auch nach Erdogans Präsidentschaft unklar


Seitdem das Integrationsgesetz im Dezember vom Landtag verabschiedet wurde, ist es still um die von vielen Verbänden wie Parteien angefeindete Neuregelung geworden


Landkreis - Wenn am 24 September um 18 Uhr die Wahllokale schließen, dann steigt die Spannung auch in der Region: Welcher Kandidat gewinnt in den Wahlkreisen Rosenheim, Traunstein und Altötting? Wie gut schneiden die Parteien in den einzelnen Kommunen ab?