Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW-Schulministerin: Flüchtlingskinder sollen in Ferien zur Schule.
clock-icon04.07.2017 - 08:02:28 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Flüchtlingskinder in NRW sollen in den Ferien an den Schulen regelmäßig Sprachunterricht erhalten, um schneller in Regelklassen integriert werden zu können

Bild: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur Bild: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

Dies sagte die neue Landesschulministerin Yvonne Gebauer (FDP) dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und dem "Express" (Dienstagsausgaben) an. Das landesweite Projekt soll in den Herbstferien beginnen. Die Computerräume der Schulen stünden in den Ferien leer. "Warum sollen wir diese Zeit nicht nutzen, um Schülerinnen und Schüler mit Fluchthintergrund mit Hilfe von Sprachprogrammen fit zu machen?" Das Land werde Lehrern und möglicherweise auch Lehramtsstudenten, die sich freiwillig bereiterklärten, diese Deutschkurse zu übernehmen, finanzielle Anreize bieten.


Gebauer wird den Erlass ihrer Amtsvorgängerin Sylvia Löhrmann, Flüchtlingskinder auch ohne Sprachkenntnisse direkt in die Regelklassen zu integrieren, rückgängig machen. Das sei der "völlig falsche Ansatz von Integration. Die Kinder sitzen da, verstehen nichts und die Lehrer sind hoffnungslos überfordert." Um dem Lehrermangel in Nordrhein-Westfalen zu begegnen, will die neue Schulministerin dafür werben, dass Lehrer über die Pensionsgrenze hinaus freiwillig länger an den Schulen bleiben.


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Lehrermangel an den Grundschulen, zu viele Bewerber an Gymnasien und Gesamtschulen: Da liegt es nahe, sozusagen umzuschichten und Lehrer von der Sekundarstufe an Grundschulen zu locken, wie es NRW-Schulministerin Gebauer nun tut


NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat davor gewarnt, dass deutsche Staatsbedienstete bei Türkei-Reisen von dortigen Sicherheitskräften beobachtet und bedroht werden


"Verfahren" am ersten Schultag nach den Großen Ferien - "Die Polizei - Dein Freund und Helfer!" - Drittklässlerin Lisa rechtzeitig zur Schule gebracht


Berlin - Deutschland muss jährlich 12 Milliarden Euro zusätzlich in Bildung investieren, um die demografischen Herausforderungen, die Digitalisierung oder die Integration von Flüchtlingen zu bewältigen


Deutsche Staatsbedienstete werden bei Reisen in die Türkei laut NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) von dortigen Sicherheitskräften beobachtet


Integration ist das Wahlkampfthema Nummer eins, das weit über die Debatte "keine Bildung, keine Chance" hinausgeht


Weltweit gehen mehr als 3,5 Millionen Flüchtlingskinder nach An­gaben des UNO-Flüchtlingshochkom­mis­sariats UNHCR nicht zur Schule


Münster - Ende September reisen 35 Neuntklässler der Schule auf der Aue mit zwei Lehrern für neun Tage auf die grüne Insel Irland


LINZ Für 188 500 Schüler in Oberösterreich enden am Montag die Ferien: Zahl der Pflichtschüler steigt, Minus in höheren Schulen Experten raten Eltern, sich für die Kinder am Schulbeginn viel Zeit zu nehmen - und die Freude an der Schule nicht zu nehmen


Wien Nach neun Wochen Ferien hat am Montag in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland, wieder die Schule begonnen