Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Erzeugerpreise in der EU gestiegen.
clock-icon05.04.2018 - 11:47:16 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Februar 2018 sind die Erzeugerpreise in der Europäischen Union gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,8 Prozent gestiegen

Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur

In der Eurozone erhöhten sich die Erzeugerpreise im gleichen Zeitraum um 1,6 Prozent, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit. Im Monatsvergleich stiegen die Erzeugerpreise gegenüber Januar 2018 im Euroraum um 0,1 Prozent und blieben in der EU unverändert. Der jährliche Anstieg in der EU um 1,8 Prozent sei darauf zurückzuführen, dass die Preise für Vorleistungsgüter um 2,6 Prozent, im Energiesektor um 2,3 Prozent, für Gebrauchsgüter sowie für Verbrauchsgüter um 1,2 Prozent und für Investitionsgüter um 1,0 Prozent stiegen, so die Statistiker.


Die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt, ohne den Energiesektor, stiegen um 1,7 Prozent. Die größten Anstiege der Erzeugerpreise in der Industrie wurden in Estland (+ 5,4 Prozent), Bulgarien (+ 4,4 Prozent), Lettland (+ 3,8 Prozent) und Ungarn (+ 3,6 Prozent) verzeichnet, während die stärksten Rückgänge in Luxemburg (- 2,0 Prozent), Griechenland (- 0,7 Prozent), Irland und Zypern (je - 0,6 Prozent) registriert wurden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Dameno bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie bei Primex Pharmaceuticals ein


Berlin - - Zuspitzung besorgniserregend - Peking muss Versprechen gegenüber der WTO einlösen - Schwierigkeiten für europäische Unternehmen in China Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert die EU und China vor dem gemeinsamen Gipfel auf, jede weitere Eskalation im globalen Handelskonflikt zu


MS Industrie AG, DE0005855183


Stellungnahmen von Industrie und Wirtschaft lassen laut Zangerl derartiges befürchten


Die Industrie verliert Dampf, künftig könnte die Konjunktur auch durch den Handelsstreit gedämpft werden


Reisen und Lieben öffnet beides, Herz und Bewusstsein Das hat der Filmemacher Hans Weingartner erkannt und ein ebenso entspanntes wie kluges Liebesroadmovie gedreht


In China hat die Industrie ihre Produktion im Juni um 6,0 Prozent gesteigert


Keine Industrie ist wichtiger für Großbritannien als die Finanzdienstleister der Londoner City


Die 4 OÖN-Flusskreuzfahrt mit Moser Reisen entführte ins portugiesische Douro-Tal


Berlin ist das schönste Land der Welt Wozu also weit reisen? Hier sind die Tipps aus der Tagesspiegel-Redaktion für alle, die zu Hause Urlaub machen