Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
48 Prozent der Internetnutzer können Werbung schlecht erkennen.
clock-icon16.07.2018 - 11:50:05 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

48 Prozent der Internetnutzer in Deutschland können eigenen Angaben zufolge nur schwer Werbung von Inhalten unterscheiden

Bild: Facebook-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Facebook-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom. Unter den jüngeren Nutzern im Alter von 14 bis 29 Jahren sind es sogar 56 Prozent, unter den 50- bis 64-Jährigen und bei der Generation 65 Plus dagegen nur jeweils 40 Prozent. Acht von zehn Social-Media-Nutzern (78 Prozent) haben das Gefühl, dass Werbung in sozialen Netzwerken in letzter Zeit zugenommen hat.


Sechs von zehn Befragten (60 Prozent) sind laut Umfrage der Meinung, dass Werbung in sozialen Netzwerken in Ordnung ist, weil dadurch die Netzwerke kostenlos zur Verfügung stehen. Ein Drittel der Befragten (35 Prozent) meint außerdem, dass Werbung in sozialen Netzwerken besser zu den eigenen Interessen passt als herkömmliche Online-Werbung.


Drei von zehn Befragten (29 Prozent) geben an, dass sie auf Werbung in sozialen Netzwerken nicht verzichten möchten, weil sie dadurch immer wieder Angebote oder Themen entdecken, die sie sonst nicht gefunden hätten. Grundlage der Angaben ist eine Online-Umfrage, bei der Bitkom Research 1.212 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt hat, darunter 1.011 Social-Media-Nutzer (83 Prozent).


Das könnte Sie auch interessieren:

Nach der Ankündigung der Bundesregierung, wegen der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi vorerst keine Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien zu genehmigen, wächst in der SPD-Bundestagsfraktion der Unmut über die Rüstungsexport-Politik der Koalition


Standex International Corporation (NYSE: SXI) will announce its first-quarter fiscal 2019 financial results on Monday, October 29, 2018 prior to the open of the market and will broadcast its conference call live over the Internet at 10:00 a m


CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat von ihrer Partei deutlich größere Anstrengungen gefordert, mehr Frauen für die Politik zu gewinnen


Wien (www fondscheck de) - "FONDS professionell" hat für fast 1500 Anleihenfonds untersucht, welche Rendite Anleger nach Abzug der laufenden Kosten realistisch erwarten dürfen, so die Experten von "FONDS professionell" Das Ergebnis sei ernüchternd Bei 15 Prozent aller Rentenfonds würden die laufenden Kosten der Retail-Anteilsklassen die Rendite der Anleihen im Portfolio übersteigen


Die Notierung des SZSE Component-Index wird derzeit mit 7748 49 Punkten angegeben (Stand 03:11 Uhr), ist also sehr deutlich im Plus (+4 88 Prozent)


Youtube-Chefin Susan Wojcicki: Die Neuregelung könne das Internet, wie man es heute kennt, "drastisch verändern"


In Brandenburg kommt es immer häufiger zu Wildunfällen Allein im vergangenen Jahr stieg die Zahl um 6 Prozent


Bad Neuenahr „Das war einfach der Wahnsinn“, beschreiben Christian Senk und Jan Ritter, die Geschäftsführer der Heilbad Gesellschaft, den Zulauf zur Klangwelle 2018


Ein 48-jähriger Springer hat sich selbst angezeigt: Jahrelang habe er kinder- und jugendpornografische Bilder und Videos aus dem Internet heruntergeladen


96 Prozent halten Demokratie für gutes System für Österreich Die Österreicherinnen und Österreicher haben von der Politik ein positiveres Bild als noch vor zehn Jahren, die Demokratie genießt höchste Zustimmungsraten, ein "starker Führer" wird mehr denn je abgelehnt