Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Air Berlin bestätigt Krankmeldungen: Existenzbedrohend.
clock-icon12.09.2017 - 13:16:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Air Berlin hat bestätigt, dass der Ausfall von über 100 Flügen am Dienstag aufgrund von massenhaften Krankmeldungen der Piloten erfolgte und sprach davon, dass dies "existenzbedrohend" sei

Bild: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Am Morgen hatte die Airline zunächst lediglich von "operativen Gründen" gesprochen. Rund 200 der insgesamt 1.500 Air-Berlin-Piloten hätten sich krank gemeldet, so die Airline. Zahlreichen dieser Krankmeldungen seien kurzfristig während des Crewbriefings unmittelbar vor dem Flug oder auf dem Weg zum Flugzeug erfolgt.


"Der heutige Tag kostet uns mehrere Millionen Euro", sagte Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann und sprach von einem "Spiel mit dem Feuer". Eine stabile "Operations" sei zwingende Voraussetzung für ein Gelingen der Verhandlungen. "Die heutigen Ereignisse gefährden das gesamte Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung massiv", sagte Frank Kebekus, der Generalbevollmächtigte des Unternehmens.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski (LINKE) hält den griechischen Eingangssteuersatz von 22 Prozent für viel zu hoch


Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Sprachtherapien per App, maßgeschneiderte Prothesen aus dem 3D-Drucker oder Konfrontationstherapien mithilfe von Virtual Reality: Keine Zukunftsmusik, sondern smarte Ideen aus Deutschland, die


Die Verhandlungen in Berlin scheinen sich noch schwieriger zu gestalten, als bisher angenommen


Berlin - Die EU-Terminvorschau ist ein Service der Vertretungen der EU-Kommission in Deutschland für Journalisten


Im Februar wurde Thomas Winkelmann Chef von Air Berlin und ließ sich sein Gehalt absichern


Siemens will 870 Stellen in Berlin streichen Das treibt die Menschen auf die Straße


Angesichts der schwierigen Sondierungsgespräche in Berlin hat Tübingens Oberbürgermeister Palmer (Grüne) seine Partei zur Kompromissbereitschaft in der Flüchtlingsfrage aufgerufen


S A M S T A G, 18 November 2017 *** 13:00 DE/CDU-Generalsekretär Tauber, PK nach Klausurtagung des Bundesvorstands, Berlin M O N T A G, 20


Nach der Übernahme Air Berlins durch Lufthansa mangelt es an Konkurrenz


Eine neue Lichtinstallation von Mischa Kuball, Performances in der ganzen Stadt: Das Jüdische Museum Berlin geht neue Wege