Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Air Berlin bestätigt Krankmeldungen: Existenzbedrohend.
clock-icon12.09.2017 - 13:16:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Air Berlin hat bestätigt, dass der Ausfall von über 100 Flügen am Dienstag aufgrund von massenhaften Krankmeldungen der Piloten erfolgte und sprach davon, dass dies "existenzbedrohend" sei

Bild: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Am Morgen hatte die Airline zunächst lediglich von "operativen Gründen" gesprochen. Rund 200 der insgesamt 1.500 Air-Berlin-Piloten hätten sich krank gemeldet, so die Airline. Zahlreichen dieser Krankmeldungen seien kurzfristig während des Crewbriefings unmittelbar vor dem Flug oder auf dem Weg zum Flugzeug erfolgt.


"Der heutige Tag kostet uns mehrere Millionen Euro", sagte Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann und sprach von einem "Spiel mit dem Feuer". Eine stabile "Operations" sei zwingende Voraussetzung für ein Gelingen der Verhandlungen. "Die heutigen Ereignisse gefährden das gesamte Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung massiv", sagte Frank Kebekus, der Generalbevollmächtigte des Unternehmens.


Das könnte Sie auch interessieren:

Am 20 September feiert die Grande Dame der deutschen Politik-Talkshow Geburtstag


Berlin/Saarbrücken - Für junge Mütter und Väter gibt es nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe) kaum Angebote für eine Teilzeitberufsausbildung


Wenige Tage vor dem umkämpften Volksentscheid in Berlin an diesem Sonntag entbrennt neuer Streit um die Zukunft des Hauptstadt-Flughafens Tegel: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sprach sich am Dienstag erneut dagegen aus, Tegel zu schließen, wenn der künftige Flughafen BER nach jahrelanger Verzögerung in Betrieb genommen wird


Berlin - Die Erwartungen waren hoch: Die sogenannte Mietpreisbremse sollte dafür sorgen, dass Wohnraum auch in Städten und Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt in Zukunft bezahlbar bleibt


(Berlin) –  Beim Menschenrechtsschutz in der Außen- und Migrationspolitik gibt es große Unterschiede in den Wahlprogrammen der Parteien, die wahrscheinlich in den nächsten Bundestag einziehen „Die Wahlprogramme geben einen guten Eindruck für die Wähler, wie sich die neu gewählten Abgeordneten für die Menschenrechte einsetzen wollen“, so Wenzel Michalski, Leiter der Deutschland-Büros von Human Rights Watch


Eine Frau hat eine 20-Jährige in Berlin-Schönberg wegen ihres Kopftuches beleidigt und angegriffen


Verschwundene Politiker: Ex-Bundespräsident Horst Köhler ist jetzt in Berlin-Reinickendorf beleidigt wiederaufgetaucht


Was geheime Gastronomiekongresse, die Illuminaten und das Verhältnis von Essen und Politik miteinander zu tun haben, sagt Nina Paulsen


In Berlin kämpfen FDP, Ryanair und AfD für die Erhaltung eines Innenstadt-Flughafens Wo heute Flugzeuge mit ihrem Lärm 300 000 Menschen das Leben zur Hölle machen, würde die FDP in Zukunft sicher ihre Wahlkampfstände aufbauen: Berlin-Tegel soll nach dem Willen des rot-rot-grünen Senats nicht mehr Flughafen sein, sondern „Urban Tech Republic“ – Start-ups Tür an Tür mit Forschern, Technologielaboren, 245 Hektar Grün- und Landschaftsfläche


Berlin (dpa/tmn) - Reiseversicherungen sollten Verbraucher direkt beim Versicherer abschließen