Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Air Berlin bestätigt Krankmeldungen: Existenzbedrohend.
clock-icon12.09.2017 - 13:16:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Air Berlin hat bestätigt, dass der Ausfall von über 100 Flügen am Dienstag aufgrund von massenhaften Krankmeldungen der Piloten erfolgte und sprach davon, dass dies "existenzbedrohend" sei

Bild: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur Bild: Air Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Am Morgen hatte die Airline zunächst lediglich von "operativen Gründen" gesprochen. Rund 200 der insgesamt 1.500 Air-Berlin-Piloten hätten sich krank gemeldet, so die Airline. Zahlreichen dieser Krankmeldungen seien kurzfristig während des Crewbriefings unmittelbar vor dem Flug oder auf dem Weg zum Flugzeug erfolgt.


"Der heutige Tag kostet uns mehrere Millionen Euro", sagte Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann und sprach von einem "Spiel mit dem Feuer". Eine stabile "Operations" sei zwingende Voraussetzung für ein Gelingen der Verhandlungen. "Die heutigen Ereignisse gefährden das gesamte Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung massiv", sagte Frank Kebekus, der Generalbevollmächtigte des Unternehmens.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - In Berlin sind die Salafisten nach Informationen des Berliner "Tagesspiegels" (Mittwochausgabe) älter, als die vielen Meldungen über junge Attentäter aus der weltweiten Szene vermuten lassen


Berlin - ABO Invest-Aktienanalyse von Aktienanalyst Dr Karsten von Blumenthal von First Berlin: Dr


Berlin - Die Frage der gegenseitigen rechtlichen Anerkennung ist von hohem, wenn auch im Falle Israel/Palästina vornehmlich symbolischem Wert


Berlin - Die heutige mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) zur Grundsteuer hat berechtigte Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit deutlich gemacht, so der Bund der Steuerzahler Deutschland e V


"Resozialisierung durch Digitalisierung" nennt sich ein Projekt der Justizverwaltung in Berlin


San José/Berlin (dpa/tmn) - In Costa Rica müssen Urlauber auf dem Weg zum Nationalpark Tortuguero besonders vorsichtig sein


Berlin/Montgomery (dpa/tmn) - Ein neuer Civil Rights Trail soll Reisenden in den USA bei der Suche nach wichtigen Schauplätzen der US-Bürgerrechtsbewegung helfen


Tutorien abgesagt, laut demonstriert: Die studentischen Beschäftigten in Berlin haben für einen Tag die Arbeit niedergelegt


Karlsruhe zwingt die Politik, die völlig veraltete Grundsteuer zu reformieren


Oh, oh Gestern feierten die Stars den Auftakt der Fashion Week Berlin bei dem "Bunte New Faces Award" und zwei GNTM-Girls leisteten sich einen dicken Fashion-Fauxpas! Die GNTM-Gewinnerin 2016 Kim Hnizdo, 21, und die ehemalige „Germany's Next Topmodel“-Teilnehmerin 2014, Jana Heinisch, 22, trugen den gleichen Jumpsuit von Topshop