Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Heftige Kritik an Spahns neuen Plänen.
clock-icon11.01.2019 - 17:46:09 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

An den Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, wonach sein Ministerium künftig grundsätzlich alleine entscheiden können soll, welche Untersuchungen und Behandlungsmethoden von den Krankenkassen bezahlt werden, gibt es heftige Kritik

Bild: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur Bild: Jens Spahn, über dts Nachrichtenagentur

Damit würden "alle aus gutem Grund geltenden Grundprinzipien der evidenzbasierten Medizin" über Bord geworfen, sagte der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses, Josef Hecken, der FAZ. Dieses Gremium entscheidet bislang darüber, welche Therapien den Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet werden.


Es besteht aus Vertretern der Ärzte, Krankenkassen und Krankenhäuser. Hecken verwies darauf, dass die von den Kassen übernommenen Leistungen per Gesetz zweckmäßig sein müssen. Dazu sei ein Nachweis der Wirksamkeit erforderlich, der zumindest ein positives Nutzen-Schadens-Verhältnis voraussetze.


"Dies ist elementar zum Schutz der Patientinnen und Patienten vor unnützen oder gar schädlichen Behandlungsoptionen." Dass auf diesen Wirksamkeitsnachweis nun verzichtet werden solle, "kann Patientinnen und Patienten direkt gefährden", sagte Hecken. Ihm zufolge verstoßen Spahns Pläne aber noch gegen ein zweites Grundprinzip: das der Wirtschaftlichkeit.


Schließlich werden die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung von der Versichertengemeinschaft bezahlt. Wie die FAZ vorab berichtet hatte, geht es Spahn mit seinem Vorhaben unter anderem darum, dass die Krankenkassen die Kosten für eine Liposuktion übernehmen - also das Absaugen von Fettgewebe bei Frauen mit krankhaften Fettverteilungsstörungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat die Europäische Union aufgerufen, sich der Politik von US-Präsident Donald Trump stärker entgegenzustellen


Nachdem die Deutsche Bank und die Commerzbank am Sonntag offiziell mitgeteilt haben, dass sie Gespräche über eine mögliche Zusammenlegung der beiden Kreditinstitute führen, wird scharfe Kritik an den Plänen laut


Die Europäische Kommission hat zum dritten Jahrestag des EU-Türkei-Abkommens massive Kritik an den Zuständen in griechischen Flüchtlingslagern geübt


CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat nach den Terroranschlägen im neuseeländischen Christchurch heftige Kritik an der anschließenden Debatte auf Internetplattformen wie Facebook und Twitter geübt


Hitze erhöht das Herzinfarktrisiko Der Klimawandel ist deshalb auch eine Bedrohung für die Gesundheit


Die EU-Kommission weist die deutsche Kritik an den europäischen Stickoxid-Grenzwerten zurück


Die Brüsseler Behörde hat die Stickoxidgrenzwerte gegen die Kritik des Verkehrsministers verteidigt


Paul Breitner ist eine echte Legende beim FC Bayern Doch beim Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Liverpool (Champions League: FC Bayern München - FC Liverpool, ab 21 Uhr im LIVETICKER) wird er nicht im Stadion sein "Zu Hause am Fernseher", sagte Breitner der Neuen Zürcher Zeitung auf die Frage, wo er das Spiel verfolgen werde Der ehemalige Mittelfeldspieler hatte die Klubchefs Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge kürzlich scharf kritisiert, weil diese auf der Bosse-PK die Kritik an


Frankreich hat die Kritik der USA an seiner geplanten Digitalsteuer zurückgewiesen


Kommunen sollen von der guten Finanzlage profitieren Doch es hagelt Kritik vom Land: Mehr investiert! Infos zum Finanzausschuss