Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Pistorius bringt AfD-Überwachung durch Verfassungsschutz ins Spiel.
clock-icon23.09.2017 - 10:51:37 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Angesichts einer zunehmenden Radikalisierung in der AfD hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) die Überwachung der Partei durch den Verfassungsschutz ins Spiel gebracht

Bild: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur

"Man darf vor einer zukünftigen Beobachtung der AfD zumindest in Teilen oder einzelner Landesverbände oder Jugendorganisationen nicht die Augen verschließen", sagte der Innenexperte des Teams von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). "Je nach weiterer Entwicklung wäre die Partei ein Thema für den Verfassungsschutz." Konkret bezog sich Pistorius auf Äußerungen wie von der "Entsorgung" der in Hamburg geborenen Bundesministerin Aydan Özoguz (SPD) nach Anatolien oder die Bezeichnung des Berliner Holocaust-Mahnmals als "Denkmal der Schande".


Auch darüber hinaus äußerten sich Mitglieder und Kandidaten der AfD "immer wieder bewusst menschenverachtend, islamfeindlich, rassistisch und auch antisemitisch, ohne dass die Parteiführung hieraus personelle Konsequenzen gezogen hätte", sagte der SPD-Politiker. Damit würden sich Teile der AfD "zunehmend in die Nähe des Rechtsextremismus begeben und sich regelmäßig rechtsextremistischer Argumentationsmuster bedienen".


Das könnte Sie auch interessieren:

Nachdem die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen klar gewonnen hat, will Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit allen im Landtag vertretenen Parteien reden - außer mit der AfD


Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht derzeit eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz nicht näherrücken


Bielefeld - Wer sich aus bundesdeutscher Sicht die Wahlprogramme und Aussagen der drei großen Parteien in Österreich anschaut, der könnte sich fragen: Warum regen sich bei uns alle so über die AfD auf? Ob man das gut oder schlecht findet -


Rekorde und neue Konstellationen Deutschland hat gewählt und die Ergebnisse sind kompliziert: CDU/CSU und SPD müssen gegenüber 2013 herbe Verluste hinnehmen, Linke und Grüne können ihr Niveau halten, die FDP feiert ein rauschendes Comeback und die AfD stürmt zum Missfallen aller Parteien in den Bundestag


Die AFD will die Blockade ihres Kandidaten durch die anderen im Bundestag vertretenen Parteien nicht akzeptieren


Beim letzten Champions-League-Spiel im Camp Nou vermischte sich Politik und Sport inmitten des Katalonien-Konflikts


Teile von Medien und Politik haben der AfD den Boden bereitet, sagt der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime


Das ging nach hinten los: Im Stuttgarter Landtag wollte die AfD die Methoden der etablierten Parteien anprangern


Gute Politik hilft gegen Politikverdrossenheit - und gegen den Erfolg extremistischer Parteien


  Erneut wird die CDU abgestraft, die Grünen verlieren massiv, die AfD zieht ein und doch sind alle Parteien, auch die FDP und SPD, unfähig zu erkennen, woran es liegt, wenn ihnen die Wähler wegbrechen Und das obwohl es ja auch in den Medien immer wieder Stimmen gibt, die deutlich sagen, die CSU ist eben nicht…