Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
neues deutschland: Kommentar zur Pflegedbatte: Spahn pflegt alten Stil. Der Gesundheitsminister schöpft Mut, die Beiträge für die Pflegeversicherung in seinen Planungen stetig zu erhöhen - von 0,2 auf 0,3 und nun auf 0,5 Prozent. Man ...
clock-icon22.07.2018 - 19:56:39 Uhr | presseportal.de

Berlin - Ein wachsendes Problembewusstsein der Gesellschaft hinterlässt offenbar auch bei Jens Spahn seine Spuren


Berlin - Ein wachsendes Problembewusstsein der Gesellschaft hinterlässt offenbar auch bei Jens Spahn seine Spuren. Der Gesundheitsminister schöpft Mut, die Beiträge für die Pflegeversicherung in seinen Planungen stetig zu erhöhen - von 0,2 auf 0,3 und nun auf 0,5 Prozent. Man kann darin womöglich sogar wachsendes Problembewusstsein des CDU-Politikers selbst sehen.


In jedem Fall ist man heilfroh, dass Minister Spahn nicht mehr davon zu träumen scheint, die sozialen Daumenschrauben anzuziehen, wenn irgendwo ein Finanzierungsproblem identifiziert ist - wie er es im letzten Jahr noch mit dem Vorschlag tat, die Rente mit 63 abzuschaffen.Daraus einen Paradigmenwechsel abzulesen, wäre jedoch vermutlich verfrüht.


Denn nach wie vor ist der angebliche Aufrührer im Dienste des Konservatismus weit davon entfernt, einem gesellschaftlich weithin als höchst bedürftig identifizierten Gesundheitsbereich, den darin beschäftigten Pflegern und ihren mehr und mehr werdenden Patienten mit Steuermitteln aus der Patsche zu helfen.


Warum sonst schweigt er zum vorgeschlagenen Bundeszuschuss, den die Pflegekassen für angemessen hielten, als sie ihrerseits eine Erhöhung von 0,5 Prozent ins Spiel brachten? Letztlich ist Politikern wie Jens Spahn eine Schwarze Null im Etat wichtiger als die Leiden ergrauter Häupter. Da ist er doch ganz der alte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Wegen des anhaltenden Baubooms in Deutschland haben Experten vor einer Knappheit von Bausand, Kies und Naturstein gewarnt, die zu Verzögerungen von Bauprojekten führen könnte


Düsseldorf - Wegen des anhaltenden Baubooms in Deutschland haben Experten vor einer Knappheit von Bausand, Kies und Naturstein gewarnt, die zu Verzögerungen von Bauprojekten führen könnte


Berlin - Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hat den SPD-Vorschlag begrüßt, wonach abgelehnte Asylbewerber unter bestimmten Bedingungen in Deutschland bleiben sollen


Die durch Wölfe in Deutschland verursachten Schäden sind binnen eines Jahres sprunghaft angestiegen


Duisburgs Oberbürgermeister Link spricht von einer Migration in die Sozialsysteme: Schlepper würden Sinti und Roma nach Deutschland bringen


Die für Freitag geplanten Streiks der Ryanair-Piloten in Deutschland haben 20 Flugausfälle bei Laudamotion zur Folge


In Deutschland wird die Idee einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Erwachsene als Allzweckwaffe gegen gesellschaftliche Engpässe diskutiert


Rückführungsabkommen mit anderen EU-Ländern sollen die Reise von Asylbewerbern nach Deutschland begrenzen


Weltweiter Aufwärtstrend hält an, Deutschland mit über 30 Prozent Zuwachs Mit 3,6 Mio


Die Deutsche Bank rechnet trotz der erheblichen Ernteausfälle nach dem extrem heißen Sommer in Deutschland nur mit einer verhaltenen Inflationsentwicklung