Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Einladung Fototermin: Deutsches Bündnis Kindersoldaten übergibt 30.000 Unterschriften - Keine Minderjährigen bei der Bundeswehr!.
clock-icon13.09.2017 - 11:37:17 Uhr | presseportal.de

Berlin - Einladung zum Fototermin "Keine Minderjährigen bei der Bundeswehr!" Was? Deutsches Bündnis Kindersoldaten übergibt mehr als 30 000 Unterschriften an Bundesverteidigungsministerium Wann? Donnerstag, 14 09 2017, 12:00 Uhr Wo? gegenüber dem Haupttor des Verteidigungsministeriums, Stauffenbergstraße 18, Berlin Zum Abschluss der


Berlin - Einladung zum Fototermin "Keine Minderjährigen bei der Bundeswehr!"Was? Deutsches Bündnis Kindersoldaten übergibt mehr als 30.000 Unterschriften an BundesverteidigungsministeriumWann? Donnerstag, 14.09.2017, 12:00 UhrWo? gegenüber dem Haupttor des Verteidigungsministeriums, Stauffenbergstraße 18, BerlinZum Abschluss der Kampagne "Unter 18 Nie" werden morgen Mittag Vertreter des Deutschen Bündnis Kindersoldaten mehr als 30.000 Unterschriften gegen die Rekrutierung von Minderjährigen an hochrangige Vertreter des Verteidigungsministeriums übergeben.


Die Mitglieder von mehr als zehn Organisationen, die sich für die Kampagne "Unter 18 Nie" zusammengeschlossen haben - darunter das Deutsche Bündnis Kindersoldaten, die Kindernothilfe, terre des hommes, World Vision, Friedensband, die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Pax Christi - fordern im Gespräch mit dem Verteidigungsministerium, die Anwerbung minderjähriger Jungen und Mädchen als Soldaten zu stoppen.


Denn trotz der Aufforderungen des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes und der Kinderkommission des Deutschen Bundestages, das Rekrutierungsalter auf 18 Jahre anzuheben, steigen die Zahlen minderjähriger Soldaten bei der Bundeswehr seit Jahren - bis zum Höchstwert von fast 2000 im Jahr 2016. Dabei sind Bundeswehr-Messestände mit Partyatmosphäre und Panzern, Abenteuerferienlager und Sportevents für Schüler völlig inakzeptabel, so die Initiatoren, die Ihnen morgen Mittag vor Ort selbstverständlich Rede und Antwort stehen.OTS: Kindernothilfe e.V.


newsroom: http://www.presseportal.de/nr/40844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_40844.rss2Pressekontakt: Frank Mischo, Kindernothilfe, 0163.2344357, Frank.Mischo@kindernothilfe.deRalf Willinger, terre des hommes, 0541.7101-126, presse@tdh.deMichael Schulze von Glaßer, Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, 0711.51892626, svg@dfg-vk.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Am 20 September feiert die Grande Dame der deutschen Politik-Talkshow Geburtstag


Die Bundestagswahlen am Sonntag sind vermutlich das am meisten unterschätzte Risiko der letzten Jahre! Die Märkte gehen davon aus, dass schon alles so bleiben wird, wie es ist - jedoch bestehen gute Chancen, dass die FDP in die Regierung kommt und damit die Haltung der neuen Regierung zur Europa-Politik und gegenüber der EZB sich deutlich verschärft


Sacramento 19 09 17 - In Vorbereitung der Legalisierung von Cannabis in Kalifornien, dem potentiell größten Markt für Cannabis weltweit, muss die Politik teils interessante Gesetze erlassen, um beispielsweise Kinder vor Missbrauch zu schützen In Kalifornien und Kanada entstehen binnen der nächsten zwölf Monaten voraussichtlich die beiden größten legalen Märkte für Cannabis weltweit


Der Fondsmanager äußert sich im Interview über PR-Gags, katastrophale CDU-Politik, Fake-News, kommende Finanzkrisen und wieso er die AfD präferiert


Was geheime Gastronomiekongresse, die Illuminaten und das Verhältnis von Essen und Politik miteinander zu tun haben, sagt Nina Paulsen


Die Politik hat sich einigermassen mit der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative arrangiert


Donald Trumps "America-First"-Politik scheint bislang wenig zu wirken: Die US-Wirtschaft ist so stark von Importen abhängig wie seit 2008 nicht mehr - und die Güter werden auch noch teurer


Wenig Zeit und viel Frust: Vier Alleinerziehende erzählen, was sie über die Politik und die anstehende Bundestagswahl denken


Die deutsche Politik braucht jetzt Weitsicht statt Pöstchen-Taktik


Manchmal ist Politik in Deutschland mehr als mühseliges Lavieren oder medial übertünchter Stillstand