Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Berliner SPD-Fraktionschef fordert Emanzipation der Muslime.
clock-icon16.07.2017 - 09:49:22 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh fordert eine "Emanzipation" der Muslime in Deutschland

Bild: Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur Bild: Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee, über dts Nachrichtenagentur

So "dass sich die vier bis fünf Millionen Muslime in Deutschland auch als Deutsche begreifen und ihre Religion als deutschen Islam leben können", sagte Saleh der "Bild am Sonntag". Demnach müssten Imame künftig zwingend in Deutschland ausgebildet werden. "Ich will hier keine Import-Imame, Leute, die keinen Schimmer von unserer Art zu leben haben.


Ich möchte so viel Unabhängigkeit wie möglich von der Türkei, dem Iran oder Saudi-Arabien." Am Montag stellt Saleh sein neues Buch "Ich deutsch - die neue Leitkultur" in Dresden vor. "Klare Regeln haben mir und meiner Familie sehr geholfen, uns hier zurechtzufinden", so Saleh gegenüber BamS.


"Deutschland ist ein wunderbares, weltoffenes Land und ich finde: Wir müssen uns den Begriff des Patriotismus von denen, die ihn missbrauchen, zurückholen." Der gebürtige Palästinenser fordert auch von den Zuwanderern eine stärkere Identifikation mit Deutschland. Saleh: "Ich treffe oft auf junge Migranten, die mir sagen: Was habe ich mit dem Holocaust zu tun, damals lebte meine Familie noch gar nicht hier.


Ich sage ihnen: Aber ihr lebt in Deutschland, es ist euer Land. Also tragt auch ihr Verantwortung dafür, dass sich die dunklen Seiten seiner Geschichte nie mehr wiederholen." Gegenüber Menschen, die sich nicht an eine deutsche Leitkultur halten wollen, dürfe es keine Toleranz geben. "Wenn du dieses Land verachtest, dann such dir ein anderes Land.


Das könnte Sie auch interessieren:

SANTA MONICA, California, January 16, 2018 /PRNewswire/ -- World Religion News has published an article by Claude Moniquet, Co-Founder of the European Strategic Intelligence and Security Center, contemplating the difficult position Ecumenical Patriarch Bartholomew finds himself in, while trying to navigate between the goals and interests of his Turkish hosts and those of the USA, hosts


SPD-Chef Martin Schulz sieht bereits das Sondierungsergebnis für die Europapolitik als ausreichenden Grund, Koalitionsverhandlungen mit der Union aufzunehmen


Der Widerstand in der SPD gegen eine Neuauflage der Großen Koalition wächst


Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat den Forderungen aus der SPD nach Nachverhandlungen des Sondierungspapiers eine klare Absage erteilt


Soll die SPD mit der Union über eine Koalition reden? Parteichef Schulz wirbt in seinem Heimatverband NRW dafür


Die SPD-Landtagsfraktion will mit den Themen Wohnen, Familie, Arbeit und Integration bei der Landtagswahl am 14


Die Polizei fasste einen Drogendealer aus Osterode in seiner Berliner Studentenwohnung


Auch Berliner Landesverband gegen neue große Koalition – SPD sackt in Umfrage auf Rekordtief – CSU kritisiert Schulz in Flüchtlingsfrage


Die Debatte über die Große Koalition entzweit die Sozialdemokraten: Der Berliner Landesverband sprach sich nun dagegen aus, die Brandenburger SPD dafür


Nicht nur der Berliner SPD-Landesvorstand spricht sich gegen Koalitionsverhandlungen aus - auch anderswo ist die Unzufriedenheit mit dem Sondierungspapier groß