Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Maas lobt Kramp-Karrenbauer.
clock-icon11.01.2019 - 13:12:08 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich positiv über die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer geäußert

Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

"Ich schätze sie trotz aller politischen Unterschiede persönlich und halte sie für eine verlässliche Politikerin. Und Verlässlichkeit ist für mich ein hohes Gut in der Politik", sagte Maas dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Der Frage, ob er Kramp-Karrenbauer im Bundestag zur Kanzlerin wählen würde, weicht Maas aus: "Ich würde gerne mal wieder jemanden aus der SPD zum Kanzler wählen." Der Außenminister vertritt die Auffassung, dass die Große Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode durchhält.


"Totgesagte leben länger", so Maas weiter. Er werde dafür kämpfen, dass die für den Sommer vorgesehene Revision des Koalitionsvertrags positiv ausfalle. "Wir haben mit einem Wahlergebnis von 20 Prozent die Lebenssituation der Menschen in Deutschland Stück für Stück verbessert. Der Debatte stelle ich mich gern", so der SPD-Politiker.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Der ehemalige Telekom-Vorstand und jetzige FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger hat Zustand und Rituale in der Politik scharf kritisiert


Katarina Barley, Bundesjustizministerin und Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl im Mai, hat früher gedacht, dass sie nicht für die Politik gemacht hat


Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat ein größeres Engagement ihrer Partei in der Klimapolitik angekündigt: \"Es ist richtig, dass die CDU beim Klimaschutz offensiver werden muss\", sagte sie der \"Zeit\"


Der Europa-Kurs von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist auf Kritik der nordrhein-westfälischen Grünen gestoßen


Vereinsführung plädiert für schnellen Umzug ins Gewerbegebiet und plant Gespräche mit der Politik


Politik ist kein Fußballspiel Nach der zweiten Abstimmungsniederlage von Premierministerin Theresa May im britischen Parlament deutet aber vieles auf eine Verlängerung des Austritttermins hin - wenig wahrscheinlich ist, dass die Parlamentarier im Unterhaus heute für einen harten Brexit ohne Vertrag stimmen werden


Vorerst kann nur die SPD Kramp-Karrenbauers Kanzlerinnenschaft verhindern


Geht es nach der Anzahl der Mitglieder, bleibt die SPD Platzhirsch unter den Parteien im Kreis Hersfeld-Rotenburg


Juso-Chef Kevin Kühnert über die Frage, wann die Groko am Ende ist – und warum Annegret Kramp-Karrenbauer nicht Kanzlerin werden sollte


SPD würde Kramp-Karrenbauer als Merkel-Nachfolgerin nicht akzeptieren