Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Unions-Chefhaushälter gegen SPD-Pläne zur Grundrenten-Finanzierung.
clock-icon20.11.2019 - 05:02:47 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Chef-Haushälter der Union im Bundestag, Eckhardt Rehberg (CDU), ist strikt gegen die Pläne der SPD zur Finanzierung der Grundrente

Bild: Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur Bild: Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

"Ich bin gegen einen nationalen Alleingang bei der Finanztransaktionsteuer", sagte Rehberg den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) würden "die Altersvorsorge vieler Menschen belasten. Bei den Einnahmen ist Scholz widersprüchlich", so der CDU-Politiker weiter.


Erst habe der Finanzminister mit der Steuer das neue Eurozonenbudget finanzieren wollen: "Jetzt soll sie für die Grundrente herhalten", sagte Rehberg. Beim CDU-Parteitag Ende der Woche in Leipzig soll über einen Antrag der Jungen Union (JU) und der Mittelstandsvereinigung MIT entschieden werden, der ebenfalls einen nationalen Alleingang bei der Transaktionssteuer ausschließt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Etwas mehr als die Hälfte der Bundesbürger ist der Auffassung, dass die SPD auch weiterhin in der deutschen Politik gebraucht wird


Die Linkspartei hat die SPD-Pläne für ein neues Kindergeld begrüßt


Der Chef-Haushälter der Union im Bundestag, Eckhardt Rehberg (CDU), ist strikt gegen die Pläne der SPD zur Finanzierung der Grundrente


Der Unions-Wirtschaftsflügel hat die von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vorgelegte Mindestabstandsregel für Windkraftanlagen gegen Kritik aus der SPD verteidigt


Es sieht so aus, als ob Bayer im Hinblick auf die Finanzierung der Monsanto-Übernahme die eigenen Pläne ohne größere Probleme durchführen konnte