Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW-Justizminister verteidigt Verwaltungsgericht Gelsenkirchen.
clock-icon10.08.2018 - 19:56:36 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen nach massiver öffentlicher Kritik in Schutz genommen

Bild: Justicia, über dts Nachrichtenagentur Bild: Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Natürlich stehe es jedem frei, gerichtliche Entscheidungen auch kritisch zu bewerten. "Wenn Richter wegen kontroverser Urteile persönlich beleidigt und bedroht werden, ist das jedoch völlig inakzeptabel und kann zudem eine Straftat darstellen", sagte Biesenbach der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".


Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte am 13. Juli erfolglos versucht, die Abschiebung des islamistischen Gefährders Sami A. nach Tunesien zu verhindern und sodann seine Rückholung nach Deutschland angeordnet. Die Einschätzung, dass dem Abgeschobenen in Tunesien Folter drohe, hielten die Richter auch in einer weiteren Entscheidung von Freitagabend aufrecht.


Dass A. in Tunesien bislang nicht misshandelt worden sei, heiße nicht, dass sich dies nicht jederzeit ändern könne. "Unabhängig davon, wie man zu den Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen im Fall von Sami A. steht, bin ich überzeugt, dass die Richter sie nach bestem Wissen und Gewissen in richterlicher Unabhängigkeit getroffen haben, wie es ihre Aufgabe ist.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jugend-Austausch der Rotarier zu Besuch bei der Polizei in Gelsenkirchen


BPOL NRW: Bundespolizei meldet drei Festnahmen vom Wochenende


BPOL NRW: Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf zieht Wochenend-Bilanz


BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle am Hauptbahnhof Münster Erst ins Krankenhaus, dann in die Justizvollzugsanstalt


Die US-Wirtschaft wächst so stark wie lange nicht mehr Präsident Trump macht seine Politik dafür verantwortlich


Die argentinische Politik hat gegen die Legalisierung von Abtreibungen gestimmt


Bayern sagt Schleuserkriminalität den Kampf an: Am Donnerstag stellt Justizminister Winfried Bausback eine neue Abteilung zur Bekämpfung von grenzüberschreitender Kriminalität vor


Langenfeld Nach dem sehr ärgerlichen Abstieg aus der Tischtennis-NRW-Liga wird die TTG Langenfeld in der kommenden Saison mit neuem Ehrgeiz in der Staffel 5 der Verbandsliga um Punkte kämpfen


GMUNDEN Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Tourismus freuen sich über den wirtschaftlichen Impuls, der von der neuen Attraktion ausgeht


Statt den geflüchteten Menschen auf dem Mittelmeer zu helfen, werden die Helfer von Teilen der europäischen Politik kriminalisiert