Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
IG Metall zeigt sich vor Tarifverhandlungen kampffähig.
clock-icon13.09.2017 - 07:09:31 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die IG Metall wird in den anstehenden Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie deutlich höhere Löhne und niedrigere Arbeitszeiten fordern

Bild: Stellenmarkt, Fotolia.com / Klaus Eppele Bild: Stellenmarkt, Fotolia.com / Klaus Eppele

"Wir haben wieder eine steigende Inflation und Produktivität. Es gibt trotz des Dieselskandals keine dunklen Wolken am Konjunkturhorizont. All dies wird sich in der Forderung widerspiegeln, die über der vom letzten Mal liegen wird", sagte NRW-Bezirksleiter Knut Giesler der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).


Die IG Metall will zudem durchsetzen, dass jeder Beschäftigte selbstbestimmt die Arbeitszeit auf 28 Stunden verkürzen könne, wenn er es für nötig halte - Schichtarbeiter und Arbeitnehmer, die ein Kind betreuen oder einen Angehörigen pflegen müssten, sollen in dieser Zeit einen Entgeltausgleich bekommen.


Angesprochen auf die ablehnende Haltung der Arbeitgeber zu diesem Thema sagte Giesler: "In Deutschland fallen 1,8 Milliarden Überstunden im Jahr an, 900 Millionen davon nicht bezahlt. Wenn die Arbeitgeber sich stur stellen, können wir gerne auch mal die Gegenrechnung aufmachen." Mit Blick auf mögliche Streiks sagte der IG-Metaller: "Wir sind sehr gut vorbereitet - auf Warnstreiks, Tagesstreiks und zur Not auch auf eine Urabstimmung und unbefristete Streiks.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Zusammenbruch der Creditanstalt im Jahr 1931 platzte mitten hinein in die Wirtschaftskrise und stellte Österreichs Politik vor eine harte Bewährungsprobe


IWF-Direktorin Christine Lagarde fordert eine neue Bundesregierung auf, die Chancen von Frauen und jüngeren Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern


Die europäischen Sozialdemokraten wollen den Aufbau einer Infrastruktur für Elektro- und Wasserstoffautos mit einem neuen Fonds fördern, der mit bis zu 90 Prozent von der Industrie finanziert werden soll


Die deutsche Industrie fürchtet um die Sicherheit der Weltmärkte und hofft auf eine Stärkung von Nato und Europäischer Verteidigungsunion


Gegen Geschäfte mit dem Krieg: Wie in jedem Jahr demonstrieren Friedensbewegte gegen das Treffen von Politik, Militärs und Rüstungsindustrie


AIT-Studie: Industrie-4 0-Technologien helfen Unternehmen, wieder in Österreich zu produzieren


Anfangs trauten einige dem Projekt nicht: Behinderte sollen sich um Gartendenkmal und Bürgerpark Marienberg in Brandenburg an der Havel kümmern und von ihrer Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt auch noch leben können? Nach einem Jahr sind die Kritiker verstummt


Es ist eine Warnung an die Politik: Fahrverbote sind nach Ansicht der Polizeigewerkschaften nicht durchsetzbar - es fehle schlicht das Personal, um mehr als nur Stichproben durchzuführen


Bei einem Besuch an der TU München spricht Ex-Google-Chef Eric Schmidt über seine Vergangenheit und Industrie 4 0 – mitsamt einem Appell an den akademischen Nachwuchs


München: Deutschlands Außenminister Gabriel hat bei der Sicherheitskonferenz betont, dass die internationale Politik wieder mehr durch Berechenbarkeit gekennzeichnet sein müsste, gerade mit dem Blick auf die Krisenregionen in Syrien und Nordkorea