Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wagenknecht nennt Berufung von Nahles Offenbarungseid.
clock-icon13.02.2018 - 08:26:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Linken im Bundestag kritisieren die geplante Ernennung von Andrea Nahles zur kommissarischen SPD-Vorsitzenden

Bild: Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur Bild: Sahra Wagenknecht, über dts Nachrichtenagentur

"Eine neue Parteivorsitzende Andrea Nahles ist kein Befreiungsschlag, sondern ein Offenbarungseid", sagte Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Wagenknecht sagte, dass die SPD keine "Weiter-so-Verwalterin, sondern eine inhaltliche Erneuerung" brauche.


Nahles habe die "faulen Kompromisse" in den Koalitionsgesprächen mit ausgehandelt. In der letzten Regierung habe sie als Ministerin dem Boom von Leiharbeit und unsicheren Jobs zugesehen. Und statt Altersarmut zu bekämpfen, habe sie die gesetzliche Rente durch Einführung des Betriebs-Riesters zusätzlich geschwächt, kritisierte Wagenknecht.


Das könnte Sie auch interessieren:

"Ein jeder Faktenlage unzugänglicher links-ideologischer Anti-Trumpismus, geradezu pathologische Islamanbiederung und von massivem antijüdischem Vorbehalt geprägte Israel-Delegitimierung dürften der maßgebliche Grund dafür sein, dass sich die europäischen Staaten - von den Vernunft-getragenen Gegnern dieser suizidalen Politik aus Osteuropa abgesehen - wieder einmal gegen die USA und Israel gestellt haben " (Rafael Korenzecher)


Osnabrück - Forsa-Chef: CDU-Anhänger wollen Merkel nicht loswerden Güllner warnt Union vor Rechtsruck - "Nahles eher kein Wählermagnet" Osnabrück


Halle - Das immerhin muss man Donald Trump lassen: Der US-Präsident bleibt sich und dem, was er für gute Politik hält, treu


Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, kritisiert das mangelhafte Engagement der Politik für einen besseren Schutz von Schülern vor sexualisierter Gewalt


Liebe Leser, Nestlé will erste Bio-Produkte in Brasilien auf den Markt bringen: Wie das auf Lateinamerika konzentrierte Nachrichtenportal „latina-press com“ kürzlich unter Berufung auf Konzerninformationen mitteilte, werde der Nahrungsmittelgigant in den nächsten Wochen seine erste Bio-Produktlinie im größten südamerikanischen Land starten


Als eine der kleinen Parteien hat das Team Kärnten Chancen, wieder ins Landesparlament einzuziehen


Unternehmerverband fordert Entbürokratisierung der Verwaltung und mehr Visionen der Politik


Auch nach seiner Freilassung sorgt Deniz Yücel weiter für Diskussionen in der deutschen Politik-Landschaft


Mit ihrem Brief nach Brüssel hat die Bundesregierung eine Debatte über kostenlosen Nahverkehr losgetreten, der laut der meisten Parteien unrealsistisch sei


Gewerkschaften, Grüne, Verkehrsverbände und Städtetag fordern Politik zum Handeln auf