Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Deutsche leisten weniger Überstunden.
clock-icon12.01.2018 - 05:14:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Zahl der Überstunden geht zurück

Bild: Schweißarbeiten an einer Straßenbahnschiene, über dts Nachrichtenagentur Bild: Schweißarbeiten an einer Straßenbahnschiene, über dts Nachrichtenagentur

Leisteten die Deutschen im Jahr 2012 noch 960,8 Millionen Stunden bezahlte und unbezahlte Mehrarbeit, waren es 2016 nur noch 828,7 Millionen. Das geht aus einer auf dem Mikrozensus beruhenden Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, über die die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ) berichtet.


Mehr als die Hälfte der Überstunden bleibt demnach unbezahlt. Die Bundesregierung geht in ihrer Antwort davon aus, dass die tatsächlich geleisteten Stunden noch deutlich höher liegen. Der Grund: Die Beantwortung der Fragen im Mikrozensus sei freiwillig. Daher werde von einer Untererfassung ausgegangen.


Und so schätzt unter anderem die Statistik des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) die Zahl der Überstunden für 2016 rund doppelt so hoch: auf 1,7 Milliarden, 941 Millionen von ihnen ohne finanzielle Entschädigung "Überstunden auch in Verbindung mit Arbeitszeitkonten belasten die Beschäftigten, erhöhen die Unfallrisiken und verhindern Neueinstellungen", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der "NOZ".


Die Reduzierung von Überstunden habe deswegen für die Gewerkschaften und die Betriebsräte hohe Priorität. "Es ist ein Skandal, dass fast eine Milliarde Arbeitsstunden nicht bezahlt werden. Das zeigt, wie die Beschäftigten unter Druck stehen. Wir fordern deswegen, dass die gesamte Arbeitszeit besser erfasst wird, und damit auch Überstunden bezahlt werden." Der Rückgang ist für die Gewerkschaft auch nur die halbe Wahrheit.


Das könnte Sie auch interessieren:

Düsseldorf - Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) zieht Lehren aus dem Fall der Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski, deren Pferd im August 2017 bei der Europameisterschaft in Polen positiv auf ein verbotenen Wirkstoff getestet wurde


Hamburg - Das Insektensterben ist in der Politik angekommen! "Schmetterlinge, Wildbienen & Co


Deutsche Bank AG, DE0005140008


Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft am 9


Die andauernden Proteste in Nicaragua richten sich gegen die neoliberale Politik von Präsident Ortega


Berlin will im Zusammenhang mit den US-Sanktionen gegen Russland und ihrem negativen Einfluss auf die deutsche Industrie „Besorgnis äußern“


Wieder ist ein Reisebus in den Anden schwer verunglückt Dabei kamen zwei Deutsche ums Leben, weitere zwölf Insassen wurden verletzt


Seit Olympia macht das deutsche Eishockey von sich reden In Berlin verstärkt NHL-Star Draisaitl die Auswahl


Der deutsche UN-Botschafter Christoph Heusgen hat dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wegen der gravierenden und ergebnislosen Auseinandersetzungen im Syrien-Konflikt zu einer „Abkühlungsphase“ geraten


DGB-Chef Reiner Hoffmann hat an die Politik appelliert, den Steuervollzug in der EU zu verbessern