Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof verstärkt sich durch 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook. Ein Großteil der Arbeitsplätze in den Thomas Cook-Reisebüros kann ...
clock-icon19.11.2019 - 17:41:33 Uhr | presseportal.de

Essen - Durch eine Einigung mit dem Insolvenzverwalter der Thomas Cook-Gruppe verstärkt sich das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof durch 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook


Essen - Durch eine Einigung mit dem Insolvenzverwalter der Thomas Cook-Gruppe verstärkt sich das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof durch 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook. Ein Großteil der Arbeitsplätze in den Thomas Cook-Reisebüros kann dadurch erhalten bleiben.Zum übernommenen Online-Geschäft von Thomas Cook zählen die eCommerce-Plattform und eine für das Reisegeschäft maßgeschneiderte IT sowie entsprechende Kundendaten.


Auch die Arbeitsplätze des eCommerce-Teams können dadurch erhalten werden."Mit der künftig noch weitergehenden Verknüpfung von Online- und Offline-Fähigkeiten im Reisegeschäft schaffen wir den Sprung zum Omnichannel-Reiseanbieter und setzen auch in diesem Geschäftsfeld unsere Cross-Channel Strategie konsequent um", erklärt Dr.


Stephan Fanderl, CEO von Galeria Karstadt Kaufhof.Das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof umfasste bislang 78 Reisebüros in Warenhäuser sowie weitere 22 innerstädtische Reisebüros.Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde sowie des Gläubigerausschusses von Thomas Cook.OTS: Karstadt Warenhaus GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/16971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_16971.rss2Pressekontakt: Unternehmenskommunikation presse@karstadt.de 02017272030

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinkel & Cie GmbH, DE000A2AAPX4


Hellwig Wertpapierhandelsbank GmbH,


München / Naila - Die Stadtwerke Greven GmbH setzen gemeinsam mit Thüga SmartService (TSG) eines der größten Infrastrukturprojekte in der Region um


Bencard Allergie GmbH,


Beim von der Steinhoff International Holdings (kurz ?Steinhoff?) angestrebten Verkauf von Kika/Leiner hieß es, dass der potenzielle Käufer (die SIGNA Holding GmbH) bis zum 19