Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Badische Zeitung: Schwerer sexueller Missbrauch / Jenseits des Vorstellbaren Kommentar von Thomas Fricker. ...
clock-icon12.01.2018 - 00:16:28 Uhr | presseportal.de

Freiburg - Gingen die Täter so raffiniert zu Werke? Oder waren andere - Nachbarn, Lehrer, Behörden - nicht achtsam genug? Die Frage, weshalb das Treiben so lange unentdeckt blieb, wird ebenso dringend aufzuklären sein wie die Taten in ihrer Vielzahl und Widerwärtigkeit selbst


Freiburg - Gingen die Täter so raffiniert zu Werke? Oder waren andere - Nachbarn, Lehrer, Behörden - nicht achtsam genug? Die Frage, weshalb das Treiben so lange unentdeckt blieb, wird ebenso dringend aufzuklären sein wie die Taten in ihrer Vielzahl und Widerwärtigkeit selbst. Hoffentlich gelingt es dann, die Schuldigen hart zu bestrafen - und trotzdem die gemeinsame gesellschaftliche Verantwortung nicht zu vergessen.


Wir alle können zu einer Kultur des Hinsehens beitragen. Das Gegenteil von Gleichgültigkeit, die im Zweifel Missbrauch begünstigt. Freilich: Dem Jungen hilft das alles nichts. Was ihm angetan wurde, ist nicht wieder gut zu machen. Man kann ihm nur wünschen, dass er irgendwann lernt, mit seiner Geschichte zu leben.


http://mehr.bz/khs9gOTS: Badische Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/59333 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_59333.rss2Pressekontakt: Badische Zeitung Schlussredaktion Badische Zeitung Telefon: 0761/496-0 kontakt.redaktion@badische-zeitung.de http://www.badische-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg - Das Insektensterben ist in der Politik angekommen! "Schmetterlinge, Wildbienen & Co


Hamburg - Nach Informationen von NDR, Radio Bremen und Süddeutscher Zeitung gehen Ermittler im Fall eines möglichen Korruptionsverdachts beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) davon aus, dass es sich nun sogar um rund 2000 Fälle handelt, in denen im


Peter Zuchnas Job ist es, nach der Wahl nicht mehr in der Zeitung zu stehen


Berlin - Die Politik muss die Furcht der Deutschen vor den negativen Auswirkungen der Globalisierung ernst nehmen, fordert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW)


Die andauernden Proteste in Nicaragua richten sich gegen die neoliberale Politik von Präsident Ortega


Rund sieben Wochen nach dem mutmaßlichen Giftanschlag in Salisbury wollen die britischen Behörden nach Angaben der Zeitung „The Telegraph“ die Hauptverdächtigen „identifiziert“ haben


Fast jeder dritte Bundesbürger im Alter ab 16 Jahren ist nach einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ (Samstag-Ausgabe) von einer materiellen Entbehrung betroffen


DGB-Chef Reiner Hoffmann hat an die Politik appelliert, den Steuervollzug in der EU zu verbessern


„Zurückfahren der Emotionen“ will Minister Blümel Das betrifft freilich viele Bereiche, auch die Politik


Trockenlegen wollte Donald Trump den Sumpf der Verschwendung und Korruption in der Politik