Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hofreiter wirft Dobrindt Gesundheitsgefährdung der Bürger vor.
clock-icon22.09.2017 - 14:35:29 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kurz vor der Bundestagswahl die Gesundheitsgefährdung von Millionen Bürgern und Kumpanei mit den Autokonzernen vorgeworfen

Bild: Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur Bild: Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur

"Mit seinem Festhalten an Spritschluckern und Dreckschleudern gefährdet er die deutsche Wirtschaft wie auch die Gesundheit von Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Ihm geht die Kumpanei mit Autobossen über das Wohl der Bürger", sagte Hofreiter der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Das sei unverantwortlich von Dobrindt.


"Er steht mit dem Rücken zur Wand, denn Dieselskandal und bevorstehende Fahrverbote in deutschen Städten gehen auf seine Kappe. Seine Bilanz als Verkehrsminister ist jämmerlich", sagte der Grünen-Politiker. Der CSU-Politiker hatte den Grünen zuvor seinerseits vorgeworfen, eine bevormundende und wohlstandsgefährdende Partei zu sein.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kurz vor der Bundestagswahl die Gesundheitsgefährdung von Millionen Bürgern und Kumpanei mit den Autokonzernen vorgeworfen


Mainz - "Report Mainz" bringt am Dienstag, 8 August 2017, um 21:45 Uhr im Ersten voraussichtlich folgende Beiträge: - Immobilienirrsinn - Kommunen weisen trotz Leerstands neue Baugebiete aus - Ausbeutung statt Ausbildung - Wie Nachwuchsfachkräfte ausgenutzt werden - Dieselskandal - Wie die Politik die Autoindustrie


Die scharfe Kritik von deutschen Verbraucherschützern und Umweltorganisationen an den Ergebnissen des Diesel-Gipfels von Politik und Autoindustrie reißt nicht ab


Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) begrüßt die Ergebnisse des Dieselgipfels mit Vertretern von Politik und Autoindustrie: Es sei \"vernünftig, dass sich Politik und Automobilwirtschaft auf realistische technische Lösungen geeinigt haben\", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang dem \"Handelsblatt\"


Keine Zeit für Resignation: Wenn Politik und Wirtschaft sich nicht bewegen wollen, dann müssen wir Bürger uns eben selbst um die Herausforderungen der Zukunft kümmern


Mit der App FotoQuest Go können Bürger beim Umweltschutz in Österreich helfen und Veränderungen in der Landschaft sichtbar machen


Die Politik hat der Autoindustrie immer mehr Vertrauen geschenkt als gut war


Was sind Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) und was bedeuten diese für die Bürger? Warum sind ÖPP für Teile der Politik gerade besonders attraktiv – und was hat das mit Schuldenbremse und Rentenpolitik zu tun? Der Ökonom Kai Eicker-Wolf und der Politikwissenschaftler Patrick Schreiner haben sich diesen Fragen ausführlich gewidmet – in ihrem Buch Mit Tempo in […]


Vereine machen Politik, Bürger rufen nach Volksvoten, Parteien verlieren Mitglieder


Der Diesel-Skandal hat klar gezeigt: Die Autoindustrie hat getrickst bis betrogen und die Politik hat sie viel zu lasch kontrolliert und gewähren lassen