Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Seehofer will Gesetzesänderung für Online-Durchsuchungen.
clock-icon13.10.2019 - 17:54:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach dem Terroranschlag von Halle verlangt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) von Regierung und Parlament neue Befugnisse für deutsche Sicherheitsbehörden bei Online-Diensten und auch bei Spiele-Plattformen

Bild: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur Bild: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet die "Bild" (Montagausgabe). "Rechtsextremisten aber auch Terroristen und Kriminelle kommunizieren heute zunehmend über das Internet. Unsere Sicherheitsbehörden müssen das Verbrechen in der digitalen Welt mit denselben Mitteln bekämpfen, wie in der analogen", sagte Seehofer der "Bild".


Das geht bisher seiner Ansicht nach nicht. Der CSU-Politiker nennt laut "Bild" drei konkrete Punkte, die von der Großen Koalition beschlossen werden müssten: "Internetprovider sollen strafbare Inhalte, insbesondere solche, die unter Hasskriminalität fallen, an das Bundeskriminalamt melden müssen.


Das muss auch die zugehörigen IP-Adressen erhalten." Außerdem müssten das Bundesamt für Verfassungsschutz und die Bundespolizei Quellen-TKÜ (Telekommunikationsüberwachung) durchführen können, "damit Terroristen, Extremisten und Kriminelle nicht verdeckt kommunizieren können", so Seehofer.


Darüber hinaus müssten Verfassungsschutz und Bundespolizei "Online-Durchsuchungen durchführen können, um auf Daten von Terroristen, Extremisten und Kriminellen im Netz zugreifen zu können", sagte Seehofer der "Bild". Die geforderten Befugnisse bezeichnete der Innenminister als "Maßnahmen zum Schutz der Menschen in Deutschland vor ganz konkreten Bedrohungen".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Essen - Durch eine Einigung mit dem Insolvenzverwalter der Thomas Cook-Gruppe verstärkt sich das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof durch 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook


Hamburg - Die auf Online-Marketing spezialisierte InternetServiceAgentur com aus Hamburg bietet schon länger Logo Design als Leistung an


Die Ermittlungen der schwedischen Justiz gegen Wikileaks-Mitgründer Julian Assange wegen des Vorwurfs einer Vergewaltigung werden eingestellt


Im Kampf gegen Rechtsextremismus hat sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bei der Planung für den nächsten Bundeshaushalt nicht vollständig durchsetzen können