Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW-Arbeitsminister Laumann will Arbeitszeitgesetz ändern.
clock-icon17.07.2017 - 07:11:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat sich für eine Liberalisierung des Arbeitszeitgesetzes ausgesprochen: Die neue Regierungskoalition von CDU und FDP in NRW will über eine Bundesratsinitiative das Arbeitszeitgesetz ändern, berichtet die "Rheinische Post" (Montagsausgabe)

Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de

Im Gespräch ist unter anderem, die Mindestruhepause zwischen zwei Arbeitstagen von derzeit elf Stunden aufzuweichen. "Wenn eine junge Mutter morgens im Homeoffice arbeiten will, bevor das Kind aufwacht und dann abends wieder, wenn das Kind erneut schläft, darf sie das nicht", sagte Laumann der Zeitung.


Die angestrebte Flexibilisierung stehe aber "ganz klar unter den Vorbehalt des Gesundheitsschutzes und der Zustimmung der Gewerkschaften", so der Minister. Unternehmen, die in keiner Tarifbindung seien und deshalb keine gewerkschaftliche Zustimmung einholen könnten, hätten auch keine Möglichkeit von der angestrebten Flexibilisierung zu profitieren.


Trotzdem stoßen Laumanns Pläne im Gewerkschaftslager auf Widerstand: "Mit der Initiative setzt Schwarz-Gelb die Gesundheit der Beschäftigten aufs Spiel", sagte der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, der Zeitung. "Die Obergrenze der täglichen Arbeitszeit von acht Stunden ist keine Willkür, sondern arbeitsmedizinisch begründet.


Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL NRW: Reisende mit Pistole bedroht; Bundespolizei nimmt 18 Jährige mit Spielzeugpistole fest


BPOL NRW: 2 Straftäter von Bundespolizei festgenommen


Düsseldorf - Fortschritte bei Kundenzufriedenheit, Wachstum und Digitalisierung stehen ganz oben auf der Weihnachtswunschliste / Geldgeschenke würden Familienunternehmer in ihre Mitarbeiter und die Digitalisierung investieren / Wünsche an die Politik: Verbesserung der digitalen Infrastruktur und Bürokratieabbau / Familienunternehmer privat: Weihnachten gehört der Familie Stabilität


Der Wirt des Kohlpeter ärgert sich über den Rückzieher der Politik


In Politik und Wissenschaft wird der Ruf immer lauter, dass Krankenkassen nicht mehr länger für Globuli & Co zahlen sollen


Die Taxi-Vereinigung Leverkusen kritisiert die neuen Pläne der Polizei in NRW


Essen, 14 Dezember 2017****** Das Netz innovativer Bürger und Bürgerinnen NiBB hat ihr achtes YouTube-Video als Ideenwettbewerb mit der Politik um kreative Lösungen unter https://youtu be/uOvpg9K1wr4 eingestellt


Im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe „Frisch gepresst“ laden Zentralbibliothek und Literaturbüro NRW e V


Viele Schüler wissen über Politik erschreckend wenig Liegt das auch an den Lehrplänen? Forscher aus Bielefeld haben auf diese Frage eine eindeutige Antwort


Donnerstag starten die Bauarbeiten zur neuen A1-Rheinbrücke offiziell mit einem symbolischen Spatenstich Zu dem Festakt sind 200 Gäste geladen: darunter auch NRW Verkehrsminister Hendrik Wüst