Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Viele Drohnen-Besitzer haben keine Fluglizenz.
clock-icon16.01.2018 - 14:51:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Viele Drohnen-Besitzer scheuen die seit Kurzem geltende Führerscheinpflicht

Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de Bild: Internationale Politik, ad-hoc-news.de

Das ergab eine Befragung des Wirtschaftsmagazins "Capital" (Ausgabe 2/2018) bei den 30 vom Luftfahrt-Bundesamt (LBA) zertifizierten Prüfstellen. Demnach haben bis Anfang dieses Jahres, und damit drei Monate nach Inkrafttreten, erst rund 3.000 Besitzer besonders schwerer Drohnen eine amtliche Fluglizenz erworben.


Branchenexperten erwarten, dass allein am deutschen Himmel bis Ende dieses Jahres knapp 40.000 Drohnen kreisen werden, die unter die Führerscheinpflicht fallen. Insgesamt sollen in Deutschland bis Ende 2018 rund 1,2 Millionen Drohnen fliegen. Nach etlichen gefährlichen Begegnungen von Flugzeugen mit Drohnen hatte das Bundesverkehrsministerium vor knapp einem Jahr ein Gesetz zum Umgang mit Drohnen auf den Weg gebracht.


Teil der neuen Vorschriften ist, dass Besitzer von Drohnen, die mehr als zwei Kilogramm wiegen, einen offiziellen Kenntnisnachweis für den Umgang mit den Fluggeräten erwerben müssen. Die Prüfungen sind mit Kosten von 100 bis 400 Euro nicht nur teuer, sie erfordern auch einigen Aufwand und Zeit. Bisher wurde die Umsetzung der neuen Führerscheinpflicht nicht kontrolliert.


Auf Nachfrage kündigte das Verkehrsministerium in Berlin jedoch an, das LBA solle im April erstmals über die Anzahl der Bescheinigungen berichten. Bei den meisten Drohnen-Piloten scheint noch nicht angekommen zu sein, dass sie sich mit ihrem Hightech-Spielzeug nicht mehr im rechtsfreien Raum bewegen.


Ein Problem ist aber auch, dass es keine genauen Zahlen über Drohnen und ihre Gewichtsklassen gibt. Auch in der neuen Verordnung hat der Gesetzgeber auf eine Registrierungspflicht beim Kauf der Geräte verzichtet. Der weit überwiegende Teil der Drohnen fällt bisher nicht unter die Führerscheinpflicht.


Das könnte Sie auch interessieren:

Ob auf den Straßen von Wien oder Frankfurt oder in einer Schulklasse: Die Zusammensetzung der Gesellschaft hat sich nachhaltig verändert


Michel Barnier war lange in Frankreichs Politik Jetzt verhandelt er für die EU den Ausstieg der Briten - und gilt als Kandidat für höhere Ämter


Seit zwei Wochen dürfen wir die Hirscher-Mania und Emotionen bejubeln, während die große Politik in Südkorea ruht


Ein neues Gutachten bringt die Salzburger Politik unter Zugzwang


Stephen Wynn, Hotel- und Kasino-Besitzer in Las Vegas tritt aufgrund Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs zurück


Viele Olympia-Athleten beschweren sich über die Stimmung in Südkorea


Experten sehen Parallelen zum Hochwasser 1999 Der Grund: der viele Schnee in den Bergen und die bevorstehende Schneeschmelze


Es gibt so viele Dinge, die man zum Start der Woche erledigen kann, anstatt sich das neu eingeführte Montagsspiel anzugucken


Im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga gerät der Sport zunächst zur Nebensache - weil viele Fans protestieren


Rhein-Hunsrück Der Bürger soll bei der Politik vor der eigenen Haustür mehr mitmischen