Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Wahl-O-Mat verzeichnet Nutzungsrekord.
clock-icon22.09.2017 - 13:30:32 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Zwei Tage vor der Bundestagswahl hat die Bundeszentrale für politische Bildung einen Rekord bei der Nutzungszahl des Wahl-O-Mat gemeldet

Bild: Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur Bild: Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur

Bisher sei der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl 13,3 Millionen Mal genutzt worden, teilte die Bundeszentrale am Freitag mit. Noch vor keiner Wahl sei ein Wahl-O-Mat stärker nachgefragt worden. "Das Interesse an Angeboten der politischen Bildung ist so groß wie nie", sagte der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger.


"Der Wahl-O-Mat ist zum demokratischen Volkssport geworden und auch unsere Print-, Online- und Veranstaltungsformate erfreuen sich in den letzten Wochen einer riesigen Nachfrage." Er hoffe, dass dieses große Interesse auch in einer hohen Wahlbeteiligung Niederschlag finde, so Krüger. Den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale gibt es seit 2002.


Das könnte Sie auch interessieren:

Stephanskirchen (dts Nachrichtenagentur) - Dieter Holzer, seit Mitte September neuer Chef der Modefirma Marc O`Polo, will das Unternehmen zurück auf Wachstumskurs bringen


Dieter Holzer, seit Mitte September neuer Chef der Modefirma Marc O`Polo, will das Unternehmen zurück auf Wachstumskurs bringen


Die neue SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hält Politik nach wie vor für ein \"Machogeschäft\"


Seit US-Präsident Donald Trump eine Änderung seiner Iran-Politik eingeläutet hat, fürchtet man in Deutschland die Folgen dieser neuen Entwicklung


Prag Bei der Wahl in Tschechien haben Populisten über die gemäßigten Parteien der Mitte triumphiert


Obwohl Sloweniens amtierender Präsident die Wahl eindeutig gewonnen hat, muss Borut Pahor noch einmal ran


Erneut hat ein starker Taifun Japan heimgesucht Just am Tag der Wahl zum Unterhaus des nationalen Parlaments überzog er das Inselreich mit heftigem Regen und starken Winden


Trotz seines Konfrontationskurses in der Iran-Politik hat US-Präsident Donald Trump keine Einwände gegen die wachsenden Iran-Geschäfte der deutschen Wirtschaft


Tourismus, Bau, Leiharbeit: Arbeiterkammer kritisiert "Hire-and-Fire"-Politik der Betriebe


Die Bilder erregten Aufmerksamkeit: Philippa Strache und Susanne Thier flachsen gemeinsam nach der Österreich-Wahl