Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Keylogger an Dienstrechner der Berliner Polizei entdeckt.
clock-icon20.09.2018 - 20:09:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

An einem Multifunktionalen Arbeitsplatz der Polizei Berlin ist ein Keylogger zum Aufzeichnen von Tastatureingaben entdeckt worden

Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet das Nachrichtenportal T-online. Das Hardware-Teil wurde bereits im März gefunden, wie die Polizei nun bestätigte. Die Polizei erklärte, es hätten sich keine strafrechtlich relevanten Umstände ergeben, man habe eine "Missbrauchsabsicht hinsichtlich sensibler polizeilicher Datenbestände" ausschließen können.


Die Polizei machte keine Angaben, welche Absicht die verantwortliche Person ansonsten gehabt haben könnte. Die Datenschutzbeauftragte des Landes Berlin, Maja Smoltczyk, war über den Fund nicht informiert worden. Ihre Behörde prüft den Fall nun, wie sie gegenüber T-online erklärte. Ein Sprecher der Personalvertretung der "Unabhängigen in der Polizei e.V.", nannte den Umgang der Polizei mit dem Vorfall "ungeheuerlich".


Das könnte Sie auch interessieren:

(1869) Pressemitteilung des Bayer Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration - Innenminister Joachim Herrmann gratuliert Nürnberger Polizei zu Fahndungserfolg (16 12 2018 PM 435/2018)


Polizei nimmt Mann nach Schüssen in Trier-Nord fest


Im Vorfeld des großen Wiener Fußball-Derbys haben mehrere Rapid-Anhänger für eine zehnminütige Sperre der Wiener Südost-Tangente (A23) gesorgt: Bereits als Risiko-Fans bekannte Männer warfen nach Angaben der Polizei pyrotechnische Gegenstände, Getränkedosen und Schnee auf die meistbefahrene Autobahn Österreichs, die praktisch unmittelbar an der Generali Arena der Austria vorbeiführt


161218-1336: Beinahe Streifenwagen gerammt - Führerschein blieb bei der Polizei


Großartiger Kampf von Alba beim Meister Bayern - doch am Ende siegt der Favorit knapp gegen die Berliner


Frankfurt/Offenbach - Weit kommt ein 23-Jähriger auf seiner Flucht vor der Polizei auf der A661 und der A3 nicht


Entsprechende Meldungen hatten Passanten gegenüber der Polizei gemeldet


Fußgänger sahen auffälliges Taschenlampenlicht und alarmierten die Polizei


Handelt es sich bei dem Kadaver um einen Wolf? Nach einer ersten Begutachtung kommt die Polizei zu dem Schluss, dass es sich um das geschützte Tier handelt


Spezialeinheiten der Polizei haben in Düsseldorf einen 31-Jährigen auf einem Hausdach festgenommen, nachdem er mit einer Armbrust und einer Schreckschusswaffe hantiert hatte