Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Keylogger an Dienstrechner der Berliner Polizei entdeckt.
clock-icon20.09.2018 - 20:09:27 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

An einem Multifunktionalen Arbeitsplatz der Polizei Berlin ist ein Keylogger zum Aufzeichnen von Tastatureingaben entdeckt worden

Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Das berichtet das Nachrichtenportal T-online. Das Hardware-Teil wurde bereits im März gefunden, wie die Polizei nun bestätigte. Die Polizei erklärte, es hätten sich keine strafrechtlich relevanten Umstände ergeben, man habe eine "Missbrauchsabsicht hinsichtlich sensibler polizeilicher Datenbestände" ausschließen können.


Die Polizei machte keine Angaben, welche Absicht die verantwortliche Person ansonsten gehabt haben könnte. Die Datenschutzbeauftragte des Landes Berlin, Maja Smoltczyk, war über den Fund nicht informiert worden. Ihre Behörde prüft den Fall nun, wie sie gegenüber T-online erklärte. Ein Sprecher der Personalvertretung der "Unabhängigen in der Polizei e.V.", nannte den Umgang der Polizei mit dem Vorfall "ungeheuerlich".


Das könnte Sie auch interessieren:

Schwalmtal-Hehler: Polizei zieht berauschten Autofahrer aus dem Verkehr


Viernheim: Nichts zu holen im Kleingartenverein / Polizei ermittelt wegen versuchtem Einbruchsdiebstahl


Waltrop: Unfall auf der Hans-Böckler-Straße, Polizei sucht beteiligten Autofahrer


(VS-Schwenningen) Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen


Die Berner Justiz und die Polizei gehen gegen YB-Fans vor, welche an der Meisterfeier des Berner Fussballklubs von Mai 2018 Pyrotechnika zündeten


Ein illegales Autorennen soll laut Polizei am Dienstagabend auf der A4 zwischen Düren und Langerwehe stattgefunden haben, dabei haben sich vier Autos nebeneinander auf drei Fahrspuren platziert


Gottes neuer Modeberater macht Ernst: Pünktlich zu seinem Dienstantritt fiel in 30 000 Berliner Haushalten der Strom aus


Frau lässt Wut an Beamten aus und weitere Polizeimeldungen aus der Region


In einem Tweet hatte Müller eine gegen die AfD gerichtete Protestaktion gelobt, die Partei zog daraufhin vor den Berliner Verfassungsgerichtshof


Er schlief tief und fest in einem Ausstellungsbett: Die Polizei hat einen offensichtlich übermüdeten Einbrecher in einem Bielefelder Bettengeschäft gefasst