Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Maas will mehr EU-Kooperation bei Cyber-Verfolgung.
clock-icon15.07.2017 - 08:09:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat bei der EU-Kommission mehr Kooperation der Staaten bei der Verfolgung von Straftätern über das Internet angemahnt

Bild: Heiko Maas am 30.10.2014, über dts Nachrichtenagentur Bild: Heiko Maas am 30.10.2014, über dts Nachrichtenagentur

"Die Gewaltexzesse von Hamburg führen uns auch noch einmal vor Augen, wie wichtig ein rascher Fortgang der Arbeiten zur europaweiten Sicherung von Beweismitteln im Cyberspace ist", schreibt Maas in einem Brief an die EU-Kommissare für Justiz, für Inneres und für Sicherheit, über den die "Rheinische Post" in ihrer Samstagsausgabe berichtet.


Maas verweist in dem Schreiben darauf, dass politische Extremisten und Krawalltouristen ihre "grenzüberschreitenden Aktivitäten" vor allem über das Internet koordinierten. "Ich möchte die Europäische Kommission daher ausdrücklich ermutigen, die bereits begonnenen Arbeiten mit gleicher Intensität fortzusetzen."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Kritik von EU-Justizkommissarin Vera Jourova am deutschen Gesetz gegen Hassbotschaften im Internet (NetzDG) sorgt für Verärgerung in der Bundesregierung


Osnabrück - BKA-Chef fordert härtere Strafen für Verbrechen im Internet Präsident Münch: Bei Kriminalität 4 0 können wir nicht mit dem Recht 1 0 arbeiten Osnabrück


Die Internet-Marketing-Werkstatt ch GmbH und die LOOP21 Mobile Net GmbH haben eine enge Kooperation zur Nutzung der WLAN-Marketing-Möglichkeiten der LOOP21 Software mit dem Online-Marketing-Wissen der Internet-Marketing-Werkstatt ch GmbH beschlossen


Bad Marienberg - Welche Fortschritte bei der Bekämpfung illegaler Inhalte im Internet bisher erreicht wurden ist Thema eines Treffens von fünf EU-Kommissarinnen und Kommissaren mit Vertretern von Online-Plattformen morgen (Dienstag) in Brüssel


Braucht es ein Gesetz wie in Deutschland, um Hasskommentare im Internet in den Griff zu bekommen? Neue Zahlen der EU-Kommission scheinen auf diese Frage eine klare Antwort zu geben


Braucht es europaweit ein Gesetz, um Hasskommentare im Internet in den Griff zu bekommen? Die jüngsten Zahlen der EU-Kommission beantworten die Frage anscheinend - und werfen zugleich im Hinblick auf das deutsche NetzDG eine weitere auf


Brüssel Die EU-Kommission sieht Erfolge beim Kampf gegen Hasspostings im Internet


Deutsche Unternehmen haben oft nur langsames Internet Das zeigt ein EU-Vergleich des Statistischen Bundesamts


Vorstand Wuermeling: Wirksame Regulierung von Cyber-Devisen ist nur durch eine größtmögliche internationale Kooperation zu erreichen


Das Abwickeln von Bankgeschäften über das Internet wird innerhalb der EU immer beliebter