Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Mutmaßlicher Kinox.to-Betreiber festgenommen.
clock-icon11.09.2017 - 18:12:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Den Behörden ist offenbar ein Schlag gegen das illegale Film- und Serien-Streaming gelungen: Nach drei Jahren auf der Flucht sei ein mutmaßlicher Hintermann des bekannten deutschen Streaming-Portals Kinox to bereits am 12

Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Juli in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, in der Nähe der deutschen Botschaft festgenommen worden, bestätigte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Dresden dem "Handelsblatt". Oberstaatsanwalt Oliver Möller sagte demnach weiter, der 24-jährige Verdächtige habe sich "im Hinblick auf den hier gegen ihn vorliegenden Haftbefehl freiwillig den Behörden" gestellt und befinde sich in Auslieferungshaft.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bremen - - Erste praxisnahe Leitlinie für den Aufsichtsrat - Ergebnis eines hochkarätig besetzten Workshops mit Stakeholdern - In Deutschland mindestens 550 Unternehmen betroffen Die Financial Experts Association (FEA) hat jetzt ihre Leitlinien zur Prüfung der nichtfinanziellen Berichterstattung ("CSR-Bericht")


Düsseldorf - Willich: Cannabisplantage in Willich nach Anschlussermittlungen ausgehoben - Mutmaßlicher Betreiber festgenommen und in U-Haft


London - Gresham (https://www gresham-computing com/), das führende Software- und Dienstleistungsunternehmen mit Spezialisierung auf die Bereitstellung von Transaktionskontroll- und Datenintegritätslösungen in Echtzeit für Unternehmen, hat sein Rating im Chartis-Bericht RiskTech100® 2018 zum zweiten Mal in Folge erhöht


Angesichts mutmaßlicher russischer Manipulationsversuche im Internet mit dem Ziel der Einflussnahme auf den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 will Google besser gegen illegale Inhalte und Falschinformationen auf seinen Plattformen vorgehen


Mindestens vier Finanzinvestoren wollen sich an den Internet-Unternehmen von ProSiebenSat 1 beteiligen


Kobaltverarbeitende Unternehmen vernachlässigen laut Bericht Sorgfaltspflichten


Behinderung der Justiz, Verkaufs nicht-registrierter Aktien: Trotz Unregelmässigkeiten sind drei Unternehmen jetzt in den USA an die Börse gegangen - auf dem vielleicht verrücktesten Markt der Wall Street: Mini-IPOs


Berlin: Die Betreiber von Kohlekraftwerken in Deutschland müssen sich nach einem Bericht des WDR auf schärfere Umweltauflagen einstellen


Internet-Konzern Tencent hält nun einen Anteil von zwölf Prozent Der chinesische Internet-Gigant Tencent steigt größer beim defizitären Snapchat-Betreiber Snap ein


Zwei Tage lang haben sich Datenschützer von Bund und Ländern ausgetauscht, wie persönliche Daten im Internet und bei Unternehmen besser geschützt werden