Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Bericht: Mutmaßlicher Kinox.to-Betreiber festgenommen.
clock-icon11.09.2017 - 18:12:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Den Behörden ist offenbar ein Schlag gegen das illegale Film- und Serien-Streaming gelungen: Nach drei Jahren auf der Flucht sei ein mutmaßlicher Hintermann des bekannten deutschen Streaming-Portals Kinox to bereits am 12

Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur Bild: Tastatur, über dts Nachrichtenagentur

Juli in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, in der Nähe der deutschen Botschaft festgenommen worden, bestätigte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Dresden dem "Handelsblatt". Oberstaatsanwalt Oliver Möller sagte demnach weiter, der 24-jährige Verdächtige habe sich "im Hinblick auf den hier gegen ihn vorliegenden Haftbefehl freiwillig den Behörden" gestellt und befinde sich in Auslieferungshaft.


Das könnte Sie auch interessieren:

Heute meldet Sigfox, der weltweit führende Konnektivitätsservice für das Internet der Dinge, dass Franck Siegel als Chief Delivery Officer (CDO) und Mitglied des Executive Committee in das Unternehmen eingetreten ist und direkt an CEO Ludovic Le Moan berichtet


Breed Reply, ein führender operativer Investor im Early-Stage Internet of Things (IoT)-Business, hat 2017 mit einem Drittel des 18 Unternehmen umfassenden Portfolios von Beteiligungsunternehmen komplette Finanzierungsrunden der Serie A abgeschlossen


Digi Communications N V („Digi“ oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass der Bericht zu Rechtsakten, getätigt von DIGI Communications N V


Die fünf teuersten Unternehmen der Welt sind die US-Internet- und Softwareriesen Apple, Alphabet, Microsoft, Amazon und Facebook


Das Bonner Unternehmen will einen ARD-Bericht widerlegen


Das Unternehmen Next Kraftwerke verbindet mehr als 5000 Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen


Bangkok - Die Bank von Thailand gab einen Bericht heraus und sagte, sie sei bereit, den Baht zu zügeln, wenn sich die Währung so stark entwickelt, dass der Privatsektor Schäden davonträgt Die Zentralbank überwacht den Devisenmarkt und werde den Anstieg des Baht stoppen, wenn die Währung zu schnell wächst, sodass lokale Unternehmen sich nicht anpassen können, sagte der stellvertretende Gouverneur Mathee Supapongse „Seit Beginn des Jahres 2018 hat sich der Baht im


Britische Bürger und Unternehmen erhalten ab 2020 einen Rechtsanspruch auf Breitband-Internet


Das japanische Unternehmen GMO Internet hat seinen 4 000 Angestellten angeboten, einen Teil ihres Gehaltes auch in Bitcoins erhalten zu können


Zitat: „Internet Service Providern zu erlauben, aufgrund von Inhalten zu diskriminieren, untergräbt ein freies und offenes Internet“ ->Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, was ich von der Entscheidung halten soll, aber man muß doch auch folgendes bedenken: -es sind die Netze der jeweiligen Betreiber, kein jedem gehörendes Gut -es wird, so zumindest mein Stand derzeit, auch weiterhin Alles übertragen, nur eben in unterschiedlicher Geschwindigkeit -auch auf herkömmlicher Infrastruktur