Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Amokfahrer von Münster hatte Sprengfalle in Wohnung.
clock-icon13.04.2018 - 18:01:56 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Amokfahrer von Münster hatte offenbar Vorbereitungen getroffen, noch mehr Menschen zu töten

Bild: Absperrung der Polizei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Absperrung der Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hatte er an der Tür einer seiner Wohnungen in Münster eine Sprengfalle installiert. Diese war allerdings nicht funktionsfähig. In seinem Fahrzeug fanden die Ermittler zwei Kilogramm "Polenböller". Mit den im vorderen Teil des Fahrzeugs gefundenen Drähten richtig verbunden, hätten diese nach Einschätzung der Ermittler eine erhebliche Explosion verursachen können.


Insgesamt stieß die Polizei bei ihren Nachforschungen zu dem Todesfahrer von Münster auf Materialien, die Schlimmstes vermuten lassen: Neben zwei unbrauchbar gemachten Sturmgewehren des Typs AK-47 fanden sie in unterschiedlichen Wohnungen von Jens R. einen Vorderlader, ein halbes Dutzend Gasflaschen, zwei Behälter mit je 20 Litern Benzin und sechs Behälter mit je zehn Litern einer einschlägigen Flüssigkeit.


Des Weiteren wurden Zündschnüre und Kunstharze sichergestellt. Jens R. hatte am vergangenen Samstag seinen VW-Bus mit Campingausstattung in eine Menschenmenge in Münster gelenkt. Er verletzte zahlreiche Menschen und tötete zwei. Sich selbst erschoss er.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Osnabrück - 12 Vernetzungstreffen "Häusliche Gewalt" bei der Polizeiinspektion Osnabrück


Werne - Diebstahl aus Wohnung - Schmuck gestohlen


BPOL NRW: Schneller Fahndungserfolg der Bundespolizei


BPOL NRW: Bundespolizei erfolgreich im Rahmen von Grenzfahndungsmaßnahmen und nimmt entwichenen Strafgefangenen fest


Offenbach - Die Polizei spricht vom Beginn einer Serie: Kriminelle Clans treten via Ankauf-Annoncen in Kontakt mit Senioren und kaufen ihren Opfer später in deren Wohnung zu Billigstpreisen Wertsachen ab


In NRW kommt der Breitbandausbau nur schleppend voran


Düsseldorf Nachdem Marianne Weiß, Politische Geschäftsführerin der NRW-Grünen, Anfang der Woche in einer Rundmail erklärt hat, im Juni nicht erneut für den Posten im Landesvorstand anzutreten, nimmt die parteiinterne Diskussion um mögliche Nachfolger an Fahrt auf


Mit seiner Doku "SPK Komplex" schlägt Gerd Kroske ein vergessenes Kapitel von '68 neu auf: Die radikale Kritik an der Psychiatrie, die mitunter in Gewalt bis hin zum RAF-Terror umschlug


Völlig betrunkener Autofahrer gerät in Verkehrskontrolle und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Während Israel sein 70-jähriges Bestehen feiert, flammt die Gewalt in Gaza erneut auf: Zwei Palästinenser, die sich an Protesten in Grenznähe beteiligt hatten, starben durch Schüsse der israelischen Armee