Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Sachsens Innenminister fordert Konsequenzen aus Datenraub-Skandal.
clock-icon10.01.2019 - 02:02:09 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU) hat nach dem massenhaften Datendiebstahl durch einen Hacker gefordert, die Tat schnell und konsequent nach der bestehenden Gesetzeslage zu ahnden

Bild: Roland Wöller, über dts Nachrichtenagentur Bild: Roland Wöller, über dts Nachrichtenagentur

"In solchen Fällen sollte es häufiger beschleunigte Verfahren geben", sagte er der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe). Besonders bedenklich sei bei fast allen Hackerangriffen, dass es Hunderte oder sogar Tausende Opfer gebe. Der aktuelle Datenklau-Fall sei zwar gezielt gegen Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens gerichtet gewesen, werfe "aber ein Schlaglicht auf ein Kriminalitätsdelikt, von dem leider immer wieder viele normale Bürger betroffen sind".


Die Anwendung von Schnellverfahren könne ein klares und warnendes Signal in die Hackerszene senden. Datenraub sei "kein Kavaliersdelikt". Bayern fordert nach dem Skandal um veröffentlichte persönliche Daten von Prominenten und Politikern vom Bund härtere Strafen für Vergehen im Internet und kündigte eine entsprechende Initiative des Freistaats im Bundesrat an.


Dazu äußerte sich Sachsens Innenminister noch zurückhaltend: "Wir werden uns die Vorschläge aus Bayern natürlich sehr genau ansehen. Ich halte es jedenfalls für notwendig, die bestehenden Gesetze konsequent anzuwenden." Der 20-jährige geständige Beschuldigte in dem Datenklau-Skandal war nach seiner Festnahme am Montag freigelassen worden.


Das könnte Sie auch interessieren:

(UL) Ulm - Schlägerei mit Konsequenzen / Gleich doppeltes Unglück hatte der Geschädigte einer Schlägerei in Ulm


Neben Volkswagen rutscht nun auch Daimler immer tiefer in den Diesel-Abgas-Skandal


Kulmbach - Alphabet-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Alphabet-Aktie (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) unter die Lupe Der Internet-Gigant kaufe die Smartwatch-Technologie des Uhrenherstellers Fossil für 40 Mio


Die Innenminister der Länder haben die Informationspolitik des neuen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, über den AfD-Prüfbericht scharf kritisiert


Die beiden Halbfinals in der NFL hätten kaum turbulenter sein können: Während Patriots-Superstar Tom Brady erneut seine Comeback-Qualitäten bewies, sorgten die Schiedsrichter beim Spiel Saints gegen Rams für einen handfesten Skandal


Kein Strukturwandel ohne Investitionen in Infrastruktur: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer fordert raschere Entwicklungen


Kriminalität: Unbekannte bedrohen Personal mit Waffe und erbeuten Tresorinhalt / Schadenshöhe unklar


Italiens Innenminister richtet scharfe Attacke gegen NGOs 


Hut ab vor den neuen Vintage-Stars aus dem Internet! Peter (78), Uschi (80), Georg (73) und Evelyn (87) sind auf Youtube echte Stars


Der 70-Jährige tritt als CSU-Chef ab Innenminister will er unbedingt bleiben