Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Staatsanwälte: Personalmangel behindert Mordaufklärung in Berlin.
clock-icon26.05.2018 - 08:56:45 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte, Ralph Knispel, beklagt, dass die schwache Personalausstattung der Kriminaltechniker selbst die Aufklärung von Mordfällen in der Hauptstadt behindert

Bild: Berliner Funkturm und Fernsehturm, über dts Nachrichtenagentur Bild: Berliner Funkturm und Fernsehturm, über dts Nachrichtenagentur

"Die Ressourcen der Kriminaltechniker sind in Berlin eklatant knapp", sagte Knispel dem Nachrichtenmagazin Focus. "Es kommt selbst bei Tötungsverbrechen vor, dass eine DNA-Probe erst nach einem Jahr ausgewertet ist." Das seien "absurde Zustände". Der Oberstaatsanwalt kritisierte auch die ungenügende Einstellung neuer Staatsanwälte in Berlin: "Wir haben in diesem Jahr 20 neue Staatsanwälte bekommen.


Das könnte Sie auch interessieren:

München - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Flüchtlinge und Kriminalität - Die Diskussion! Die Gäste: Markus Blume (CSU-Generalsekretär) Annalena Baerbock (B'90/Grüne, Bundesvorsitzende) Holger Münch (Präsident des Bundeskriminalamtes) Ruud Koopmans (Professor für Soziologie und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin; Direktor


Berlin - Es ist eine schallende Ohrfeige für die spanische Justiz


Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich dafür ausgesprochen, den Flughafen Berlin-Tegel auch nach einer Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER weiter zu betreiben


Droht ein Totsparen in der Justiz? Richter und Staatsanwälte hoffen auf ein Einlenken der Regierung – und halten sich Kampfmaßnahmen offen


Die Justiz sieht die Vorwürfe der spanischen Staatsanwälte bestätigt, darunter auch jenen der Rebellion


Die Staatsanwälte Roth und Klass sprechen über Kriminalität, Ultras und Tatort


In Berlin hat die Polizei im vergangenen Jahr 68 größere Ermittlungsverfahren gegen verschiedene Formen der organisierten Kriminalität geführt


Auftritt nach der Freilassung: Der von der spanischen Justiz verfolgte katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont will in Berlin vor der Presse treten


Der Hauptstadtflughafen BER in Berlin macht den nächsten Schritt in Richtung Eröffnung


Berlin Der von der spanischen Justiz verfolgte katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont ist in Deutschland festgenommen worden