Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Mafia-Experte warnt: Deutschland ist ein attraktiver Standort.
clock-icon11.01.2018 - 04:02:22 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Vorsitzender des Vereins "Mafia? Nein, Danke!", Sandro Mattioli, hat davor gewarnt, dass die Behörden die Gefahr, die von der ?Ndrangheta in Deutschland ausgeht, unterschätzen

Bild: Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude, über dts Nachrichtenagentur Bild: Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude, über dts Nachrichtenagentur

Ein Grund sei, dass aktuell ein Schwerpunkt auf die Bekämpfung des islamistischen Terrorismus gelegt werde, weil der öffentliche Druck hier größer sei, sagte Mattioli der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe). Deutschland sei für die Mafia ein attraktiver Standort. Das habe viele Gründe. "Es gibt löchrige Gesetze und schon ein breites Netz, an das man leicht andocken kann.


Dazu kommt die sehr gute Wirtschaftslage", so der Journalist und Autor. "Die Behörden gehen derzeit von mehr als 500 Mafia-Angehörigen in Deutschland aus", sagte Mattioli. Er selbst schätze die Zahl auf bis zu 1.500. Dass die Mafia in Deutschland mit der Razzia von Dienstag entscheidend geschwächt wurde, glaubt er nicht.


Das könnte Sie auch interessieren:

In Deutschland kamen sechs Menschen ums Leben Auch in Belgien, Italien und den Niederlanden gab es Todesopfer


Solo-Tourengehern rät ein Experte zu WhatsApp als Sicherheitswerkzeug, weil sich so im Ernstfall der Standort bestimmen lässt


Der Vorsitzender des Vereins \"Mafia? Nein, Danke!\", Sandro Mattioli, hat davor gewarnt, dass die Behörden die Gefahr, die von der ?Ndrangheta in Deutschland ausgeht, unterschätzen


Berlin - Das in den vergangenen Jahren angestiegene Wirtschaftswachstum im Iran hat nicht zu einer Umverteilung geführt, sagt der Iran-Experte Adnan Tabatabai gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe)


Der heftige Sturm "Friederike" hat in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Italien mindestens fünf Menschenleben gekostet


Wie die italienische Mafia in Deutschland Gastronomen zwingt, ihre Lebensmittel zu kaufen


Über 170 mutmaßliche Mafiosi werden in Italien und Deutschland verhaftet


Die Polizei nimmt bei einer Razzia in Deutschland und Italien 169 Personen fest


Mit einer abgestimmten Großrazzia ist der Polizei in Deutschland und in Italien ein Schlag gegen mehrere Mafia-Familien gelungen


Ermittler sind in Italien und Deutschland gegen die italienische Mafia vorgegangen