Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Berlin: Deutlich weniger Kriminalität am Kottbusser Tor.
clock-icon19.02.2018 - 09:00:35 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Kriminalität am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen

Bild: Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur Bild: Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Das geht aus der Statistik des zuständigen Polizeiabschnitts hervor, berichtet das "Inforadio" vom RBB. Der Rückgang betrifft die Gewaltdelikte Körperverletzung und Raub sowie Taschendiebstähle. 2016 wurden demnach 380 Fälle von Körperverletzung registriert; ein Jahr später waren es noch knapp 330.


Das ist ein Rückgang von 14 Prozent. Beim Raub wurden 2016 genau 119 Fälle registriert, im Jahr darauf waren es noch 74 (-38 Prozent). Bei den Taschendiebstählen ging die Zahl sogar von 795 auf 462 Delikte zurück (-42 Prozent). Die Polizei führt die Entwicklung darauf zurück, dass sie am Kottbusser Tor stärker präsent ist.


Die zuständige Kriminaldirektorin Tanja Knapp sagte dazu: "Durch unsere massive Präsenz am Kottbusser Tor haben wir ganz massiv die Delikte der Straßenkriminalität zurückgedrängt. Dazu gehören der Raub, der Taschendiebstahl, die Antänzertaten und die Körperverletzungsdelikte." Im Gegensatz dazu sind die Delikte der Betäubungsmittelkriminalität von 2016 zu 2017 gestiegen.


Die Zahl der Fälle von unerlaubtem Handel mit Betäubungsmitteln erhöhte sich von 234 auf 289. Beim unerlaubten Besitz stieg die Zahl von 515 auf 751. Diese Entwicklung führt Knapp auf die stärkeren Kontrollen zurück. Die Gegend um das Kottbusser Tor gilt seit Jahren als ein Kriminalitätschwerpunkt in Berlin.


Das könnte Sie auch interessieren:

Berlin - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil glaubt trotz des Asylstreits in der Union an einen Fortbestand der Koalition


Umfrage: Deutlich mehr Menschen wollen den Sommer im eigenen Land verbringen


Berlin - Der Wirtschaftswissenschaftler Heinz-J Bontrup bewertet die von US-Präsident Donald Trump gegen die EU und China angedrohten bzw


Zwei Männer wurden am Samstag in Berlin schwer, eine Frau leicht von einem bisher Unbekannten verletzt


=== 07:45 CH/Seco, vierteljährliche Konjunkturprognose (Juni) *** 08:00 DE/Auftragsbestand und -reichweite verarbeitendes Gewerbe April *** 10:00 DE/PK zur Konjunkturprognose des ifo-Instituts, Berlin 10:00 DE/Bundeskanzlerin Merkel,


England hat Chancen für fünf Spiele, braucht aber ein Tor in der Nachspielzeit


Innenministerium wartet konkrete Pläne ab Polizei wäre mit deutlich mehr Aufwand bei Prüfung von Migranten konfrontiert


Berlin (dpa/tmn) - Auf Jamaika ist der Ausnahmezustand in Saint James und damit Montego Bay bis zum 2


Dynamo Dresden hat den Konkurrenzkampf ums Tor für eröffnet erklärt


Im Russischen Haus in Berlin ist bis September eine Ausstellung zu sehen, die zeigt, wie die revolutionäre Bild- und Formsprache des russischen Konstruktivismus heutige Künstler inspiriert