Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizei Hagen / Drohbrief - Polizei und BR Arnsberg nennen die ....
clock-icon18.11.2019 - 23:21:24 Uhr | presseportal.de

Drohbrief - Polizei und BR Arnsberg nennen die betroffenen Schulen


Hagen - Nachdem es am Sonntag, 17.11.2019, und Montag, den 18.11.2019, zur Versendung einer Drohmail gekommen war, geben Polizei Hagen und Bezirksregierung Arnsberg die Namen der betroffenen Schulen bekannt. Es handelt sich nach bisherigem Kenntnisstand um die Realschule Hohenlimburg, das Fichtegymnasium, das Christian-Rohlfs-Gymnasium sowie die Berufskollegs Cuno I und Cuno II.


Nach wie vor bestehen auf Seiten der Polizei deutliche Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Schreibens. Die Polizei hat die Schulen dennoch im Blick und die Ermittlungen aufgenommen. Die Bezirksregierung legte fest, dass der Unterricht in den kommenden Tagen gewohnt stattfindet. Sollten Sie Hinweise zum Verfasser der Mail haben, wenden Sie sich bitte unter der Nummer 02331-986-2066 an die Polizei.OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2Rückfragen bitte an:Polizei Hagen Pressestelle Michael Siemes Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.dehttp://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Kampf gegen die Clan-Kriminalität will das Bundesinnenministerium das Aufenthaltsgesetz verschärfen


(HDH) Heidenheim - Alkohol am Steuer / Kurz nach Mitternacht stoppte die Polizei am frühen Donnerstag in Heidenheim zwei berauschte Fahrer


051219-1089: Polizei sucht Zeugen


Sicher online einkaufen - auch in der Weihnachtszeit! Polizei gibt Empfehlungen für Schutz beim Onlinekauf - Vorsicht vor Fake-Shops