Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Känguru im Saarland totgefahren.
clock-icon16.04.2018 - 13:41:33 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im saarländischen Landkreis St

Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Wendel hat am Sonntagabend ein Pkw-Fahrer ein Känguru angefahren. Nachdem der Fahrer dies den Behörden gemeldet hatte, fanden die Beamten vor Ort tatsächlich ein Känguru, welches durch den Zusammenstoß mit dem Pkw getötet wurde, teilte die Polizei am Montag mit. Nach Angaben des Pkw-Fahrers hatten plötzlich zwei Kängurus vor ihm die Fahrbahn überquert.


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Bestseller läuft im Werk Saarlouis (Saarland) erneut als 5-türige Fließheck-Limousine, in der Kombi-Version Traveller sowie — für ausgewählte Märkte außerhalb Österreichs — auch als 4-türige Stufenheck-Limousine vom Band


Bei der Bundestagswahl 2021 könnte es zum Duell Eifel contra Saarland und Attac contra Konrad-Adenauer-Stiftung kommen


Hochschwarzwald: 8 Polizeimeldungen


Wiesbaden - Im 4 und 5 Absatz wurden aufgrund einer nachträglichen Berichtigung der Angaben für Nordrhein-Westfalen Änderungen vorgenommen: In Baden-Württemberg, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Thüringen gab es im Jahr 2017 mehr Verkehrstote als im


Völlig betrunkener Autofahrer gerät in Verkehrskontrolle und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Freisen Der Sohn von Silvia und Carl-Gustaf ist weg: Seit Tagen sucht die Polizei im Saarland nach einem entlaufenen Elch


BERN Ein kurioses Foto aus einer Schweizer Radarfalle erheitert die Facebook-Gemeinschaft


Unbekannter gelangt unbemerkt an Tasche von Badegast und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Ein Känguru aus 400 Kilo Edelstahl geht auf Reisen Zoos hatten an dem Kunstwerk von Fred Ahrens aus der Wedemark kein Interesse, aber ein Taxiunternehmen in Garbsen sichert sich das fünfeinhalb Meter lange Beuteltier als Riesenaushängeschild


Kurioses spielt sich am Montagabend im Bundesligaspiel Mainz - Freiburg ab: Die Freiburger Spieler sind zur Pause bereits in der Kabine, als sie der Referee zurück aufs Spielfeld bitten lässt: Es gibt Handspenalty für Mainz – und nun einen Freiburger Protest?