Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Hessen: Polizei erschießt randalierenden Flüchtling aus Afghanistan.
clock-icon13.04.2018 - 12:48:30 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In Fulda hat die Polizei am Freitag einen Mann erschossen, der zuvor in einer Bäckerei randaliert hatte

Bild: Polizeiabsperrung, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizeiabsperrung, über dts Nachrichtenagentur

Bei dem Erschossenen handele es sich um einen 19-jährigen Flüchtling aus Afghanistan, war am Mittag aus Polizeikreisen zu erfahren. Nach Angaben der Beamten hatte der Mann in der Bäckerei mehrere Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt. Die eintreffenden Polizeistreifen wurden sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock angegriffen, hieß es.


Das könnte Sie auch interessieren:

Polizei Seesen: Pressebericht vom 17 07 2018


Ahlen Bewaffneter Raub auf Spielhalle - Polizei sucht Zeugen


Kelsterbach: Einsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte im Kindergarten


Großeinsatz der Polizei in der Bahnhofstraße Unbefugt im Gebäude - Polizei vermutet beabsichtigte Hausbesetzung


Kassel Bereits mehrfach sind in den vergangenen Wochen Lotto-Gewinne nach Hessen gegangen


Die Verfügungseinheit der Polizei stellte mehrere Verstöße fest


Alheim  Nach dem Tod eines 64-Jährigen aus Rotenburg, der vor zwei Wochen in der Schenkkopf-Hütte bei Alheim gefunden wurde, kritisieren die Vermieter des Verstorbenen die Polizei


In Sachsen dauert die personelle Verstärkung der Polizei länger als geplant


Präventionsaktion der Polizei für den Radwanderweg soll weitergeführt werden


SEK-Einsatz in Schwenningen Verdächtiger festgenommen Polizei schweigt zu den Vorgängen