Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Stralsund: 41-Jähriger stirbt bei Auseinandersetzung.
clock-icon13.10.2019 - 15:40:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

In Stralsund ist am Samstagabend ein 41 Jahre alter Mann bei einer Auseinandersetzung ums Leben gekommen

Bild: Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur

Der Mann hatte sich gegen 18 Uhr im Bereich eines Supermarkts eine tätliche Auseinandersetzung mit seiner gleichaltrigen Freundin geliefert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein 43-Jähriger griff in die Auseinandersetzung ein und konnte den 41-Jährigen zu Boden bringen und ihn dort festhalten. Im Anschluss stellte der Helfer fest, dass sein Gegner sich nicht mehr bewegte und leblos war.


Reanimationsmaßnahmen wurden eingeleitet - der 41-Jährige verstarb dennoch kurz darauf in einem Krankenhaus. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen des Verdachtes der fahrlässigen Tötung auf. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, am Sonntag aber wieder entlassen. Zur genauen Todesursache konnten zunächst keine konkreten Angaben gemacht werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Rastatt - Handfeste Auseinandersetzung


Nachmeldung: Brand einer Kindertagesstätte in Stralsund


Nach Auseinandersetzung am Hauptbahnhof: Bonner Polizei richtet Ermittlungsgruppe ein und bittet um Hinweise


Berlin - Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25 11 : Verbände und Beratungsstellen informieren über Gefahren einer Kriminalisierung der Prostitution und sinnvolle Alternativen In Deutschland zeichnet sich der Beginn einer neuen Debatte über Prostitution ab