Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kreispolizeibehörde Borken / Kreis Borken - ....
clock-icon20.09.2018 - 18:51:29 Uhr | presseportal.de

Kreis Borken - Verkehrssicherheitsaktion "sicher mobil leben - Ablenkung im Blick" - Bilanz der Polizei Borken


Kreis Borken - Am heutigen Tag wurde länderübergreifend die Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben" durch die Polizei durchgeführt. Die KPB Borken beteiligte sich in der Zeit von 6 bis 14 Uhr an dieser Aktion. Kreisweit wurden an insgesamt 10 Stellen gezielte Kontrollen durchgeführt, bei denen die Polizei ein besonderes Augenmerk auf den Verstoß "Handynutzung während der Fahrt" legte.


Bei insgesamt über 1.200 kontrollierten Fahrzeugen (Pkw, Lkw, Fahrrad, u.a.) konnte in 48 Fällen ein Verstoß "Handynutzung" festgestellt werden. Darüber hinaus ahndeten die Beamten 20 weitere Verkehrsverstöße. Im Rahmen der offensiv angekündigten Sicherheitsaktion betrug der Anteil der festgestellten Handysünder an der Gesamtzahl der kontrollierten Fahrzeuge somit etwa 4%.


In Anbetracht der teils gravierenden Unfallfolgen, welche durch die Nutzung des Handys während der Fahrt verursacht werden können, wird die Polizei auch weiterhin durch Kontroll- und Präventionsmaßnahmen versuchen, ein Umdenken bei den Fahrzeugführern herbeizuführen. Bei zwei Unterrichtseinheiten an den Schulen Gymnasium Remigianum sowie am Berufskolleg Josefstraße haben dies heute zwei Beamte der Dienststelle Verkehrsunfallprävention getan.


Knapp 70 jungen Schülerinnen und Schülern, welche erst seit kurzem einen Führerschein besitzen oder diesen in Kürze erwerben werden, erläuterten sie die Gefahren der Handynutzung. Telefonieren und Texten während der Fahrt erhöht das Unfallrisiko erheblich. Bereits das Telefonieren während der Fahrt ist so gefährlich wie das Fahren mit mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut.


Keine WhatsApp-Nachricht, Instastory, Sprachnachricht und kein Anruf sind so wichtig, dass man dafür das eigene oder das Leben anderer aufs Spiel setzt. Das gilt für Autofahrer genauso wie für Radfahrer.OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Danièl Maltese Telefon: 02861-9002222 http://www.polizei.nrw.de/borken/- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

Das könnte Sie auch interessieren:

Auf einer Pressekonferenz hat die Polizei nach der beendeten Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof weitere Details zur Tat bekanntgegeben


München - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Bis zum Wochenende haben mehr als 140 Bierexperten aus 32 Ländern die besten Biere der Welt bestimmt


Baden-Baden - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - - Querverweis: Video ist abrufbar unter: http://www dpa-video com und http://www presseportal de/video - "Der Gesundheitscoach" steht Patienten zur Seite Neues


Sturz oder Unfall? Polizei sucht Zeugen


Ein Mann hat in NRW seinen Sohn mit einem Transporter überfahren


Nach der Geiselnahme mit mehreren Verletzten am Kölner Hauptbahnhof ermittelt die Polizei "in alle Richtungen"


Interview: Fraktionschef der SPD im NRW-Landtag über Lehren aus Bayern und die Groko


Polizei ermittelt in alle Richtungen – auch Anschlag Geiselnehmer hatte Gas-Kartuschen und Waffe


Aufatmen in Köln: Die Polizei hat eine Geiselnahme am Hauptbahnhof nach stundenlanger Anspannung beendet


Seit 18 30 Uhr ist der Kölner Hauptbahnhof von der Polizei wieder freigegeben