Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeipräsidium Neubrandenburg / Mehrere Brände in Demmin ....
clock-icon12.01.2018 - 04:01:32 Uhr | presseportal.de

Mehrere Brände in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)


Demmin - Am 11.01.18 gegen 23:20 Uhr gingen in der Rettungsleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte und in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg zeitgleich mehrere Notrufe zu zwei Bränden in Demmin ein. Zum einen brannte in der Ausgust-Bebel-Straße Bauschutt in einem Container und zum anderen in der Münterstraße ein ca.


4m mal 6m großer Holzschuppen, welcher augenscheinlich nicht mehr genutzt wurde. Beide Brände wurden durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Demmin gelöscht. Am Bauschuttcontainer entstand kein Sachschaden. Der Holzschuppen brannte fast vollständig nieder. Der Schaden an diesem wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.


Um 00:50 Uhr wurde erneut ein Brand gemeldet. Diesmal brannte ein Papiercontainer in der Jarmener Straße. Obwohl die Feuerwehr Demmin auch in diesem Fall schnell am Brandort eintraf, war der Container nicht mehr zu retten. Dieser wurde durch das Feuer komplett zerstört. Der hier entstandene Schaden wird auf ca.


200,00 Euro geschätzt.Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Demmin unter 03998/254224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.Im AuftragHolger Bahls, Polizeihauptkommissar, Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium NeubrandenburgOTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn Telefon: 0395/5582-2040/2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.deRückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026Imagebroschüre des PP NB: http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/ Imagefilm der Polizei M-V: http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Das könnte Sie auch interessieren:

Pressemeldung der Polizei Delmenhorst vom 21 04 2018


Selm / Dorsten - Vermisstensuche - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem 79jährigen Mann aus Selm (Kreis Unna)


Pressebericht Polizei Bad Harzburg, Samstag, 21 04 2018


Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem 85-jährigen Mann aus 19077 Rastow


Jahrelang sind Kriminalität und Gewalt an der Mehrzahl deutscher Schulen stetig zurückgegangen


Es waren die bislang heftigsten Proteste gegen die Regierung von Präsident Ortega: In Nicaragua sind bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei mehrere Menschen getötet worden


Die Kriminalität an Schulen steigt offenbar an Das berichtet dpa unter Berufung auf mehrere Landeskriminalämter


Ein 40-jähriger Ladendieb und seine 57-jährige Lebensgefährtin haben am Hauptbahnhof in Wien-Favoriten zunächst einen Detektiven angegriffen und anschließend auch noch zwei Polizisten dienstuntauglich geprügelt, berichtete die Polizei am Samstag


Dutzende Jugendliche haben sich in Köln geprügelt Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte die Situation am Rheinufer beruhigen


Hannover - Jahrelang ging die Kriminalität an Niedersachsens Schulen stetig zurück