Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Grünen-Politikerin Künast: Autofahrer werden organisiert betrogen.
clock-icon13.07.2017 - 15:57:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Neue Vorwürfe gegen den Daimler-Konzern im Kontext der Diesel-Ermittlungen zeigen nach Ansicht der Grünen-Politikerin Renate Künast, dass Autofahrer "organisiert betrogen" werden

Bild: Renate Künast, über dts Nachrichtenagentur Bild: Renate Künast, über dts Nachrichtenagentur

"Zu den 2,5 Millionen VW-Betrogenen könnten jetzt laut Staatsanwaltshaft Stuttgart eine Millionen Daimler-Geschädigte hinzukommen. Die Bundesregierung schaut weiter zu", sagte die Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Die frühere Verbraucherschutzministerin forderte die Hersteller auf, sämtliche betroffenen Dieselfahrzeuge endlich so umzurüsten, "dass sie alle Vorgaben der Europäischen Union einhalten und ohne Fahrverbote überall fahren dürfen".dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bonn - "Im Dialog" spricht Michael Hirz mit der Grünen-Politikerin Annalena Baerbock über ihre politischen Ambitionen und warum sie Parteivorsitzende der Grünen werden will; darüber, warum Europa als Friedensprojekt heute wichtiger ist denn je und warum sie den Dialog mit


Die Grünen-Politikerin Renate Künast will neue, bundesweit zuständige Gerichte für Äußerungen im Internet, die bislang unter das Netzwerkdurchsetzungsgesetz fallen


Die islamfeindliche Twitter-Botschaft der AfD-Politikerin Beatrix von Storch wird zum Fall für die Justiz: Nach dem Eingang zahlreicher Strafanzeigen prüft die Kölner Staatsanwaltschaft eine mögliche Zuständigkeit für die Angelegenheit


Die bisherige Vorsitzende des Bundestags-Rechtsausschusses, Renate Künast (Grüne), hat den sächsischen Generalstaatsanwalt aufgefordert, die Entscheidung der sächsischen Justiz, den Verkauf von Nachbildungen eines Galgens zu billigen, mit dem auf einer Pegida-Demonstration 2015 gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Sigmar Gabriel (SPD) gehetzt wurde, zu überprüfen


Autofahrer müssen damit rechnen, dass Kinder im Straßenverkehr auch mal unaufmerksam sind


Die AfD-Bundestagsfraktion verlangt, die Grünen-Politikerin Claudia Roth ihres Amtes als Bundestagsvizepräsidentin zu entheben


Die ehemalige Grünen-Politikerin Claudia Stamm hat eine neue Partei namens "Mut" gegründet, weil sie die Grünen für nicht mehr glaubwürdig hält


Immer wieder gibt es im täglichen Straßenverkehr Situationen, in denen sich der Autofahrer nicht so ganz sicher ist, was er tun darf oder lassen muss


Hat ein Autofahrer einen Parkwächter angefahren? Die Frage beschäftige vier Tage lang die Justiz


Die Brandenburger Grünen-Politikerin Annalena Baerbock fordert, wie zahlreiche Landeschefs vor ihr, die Doppelspitze der Partei nicht mit einem Vertreter des linken und des realpolitischen Flügels zu besetzen