Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
NRW-Justiz richtet Zentrum für interkulturelle Kompetenz ein.
clock-icon12.09.2017 - 09:58:21 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nordrhein-Westfalen richtet ein "Zentrum für interkulturelle Kompetenz der Justiz NRW" ein

Bild: Justiz, iStockphoto.com / DNY59 Bild: Justiz, iStockphoto.com / DNY59

In Essen sollen ab Jahresende zwölf Mitarbeiter die landesweiten Einrichtungen der Justiz in Fragen des Islamismus, des Extremismus und der politischen Gewalt schulen, sagte NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) der "Neuen Westfälischen" (Dienstagsausgabe). "Wir müssen uns um Kriminalitätsphänomene wie die Krawalle rund um den G20-Gipfel oder die Kölner Silvesternacht kümmern", sagte Biesenbach.


Denn bei diesen Ereignissen habe der Staat vorübergehend die Kontrolle verloren. "Das verunsichert die Menschen zutiefst." Das Fachzentrum soll Strategien erarbeiten, um ein Abdriften von Haftinsassen in den Extremismus zu vermeiden. Zudem erwartet das Ministerium Konzepte für den Umgang mit Angeklagten, Zeugen und Publikum in den Gerichtssälen.


"Der Schulungsbedarf ist groß, meine Motivation auch", sagte Biesenbach. "Wir haben bereits vier Islamwissenschaftler in der JVA in Remscheid, das funktioniert echt gut. Die Kollegen haben schon jetzt mehr als 1.600 Kräfte aus dem Justizvollzug geschult." Die NRW-Regierung reagiert damit zum einen auf Gefahren durch islamistische Radikalisierung.


Gleichzeitig geht es ihr "ausdrücklich um die Bekämpfung von politischem Extremismus", heißt es aus dem Ministerium. Nachdem zuletzt viel über linke Gewalt gesprochen worden sei, nehme Schwarz-Gelb genauso "die bedrohliche Entwicklung im Bereich der rechten Gewalt" in den Blick, etwa durch sogenannte Reichsbürger.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL NRW: An den Grenzen zu Belgien und den Niederlanden klicken die Handschellen - Bundespolizei vollstreckt Jugendstrafe bei 19-Jährigen-


BPOL NRW: 46-Jähriger wurde von gleich drei Staatsanwaltschaften gesucht -Festnahme durch Bundespolizei im Hauptbahnhof Bielefeld-


BPOL NRW: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Bundespolizeiinspektion Flughafen Düsseldorf


Schwarzfahren soll nach Ansicht von NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) nicht länger als Straftat geahndet werden


Menschenrechtsorganisation: Im Norden und Zentrum des Landes mehr als 500 Schulen geschlossen


Die Polizei fängt ausgebüxte Tiere wieder ein und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Weit über 100 TeilnehmerInnen sind vor kurzem der Einladung des Zentrum für selbstbestimmtes Leben Bad Kreuznach (ZsL) in die Kreisverwaltung Bad Kreuznach gefolgt, um sich mit den Folgen des Bundesteilhabegesetzes auseinander zu setzen


Gegen zwölf Mitglieder des Regimes von Diktator Assad hat die deutsche Justiz nach SPIEGEL-Informationen Verfahren eingeleitet


RIO DE JANEIRO In Rio de Janeiro sind zwei bekannte Popmusiker Opfer von Kriminalität geworden: An der Copacabana wurden die Briten Neil Tennant und Chris Lowe, besser bekannt als Pet Shop Boys, überfallen


Fischeln Im Süden nichts Neues – so kann man salopp den Stand der Planung zum barrierefreien Ausbau der Haltestellen in Fischeln Zentrum beschreiben