Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeigewerkschafter fordern Konsequenzen aus Studie zu Flüchtlingskriminalität.
clock-icon04.01.2018 - 07:46:42 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Polizeigewerkschafter haben Konsequenzen aus der aktuellen Studie zur Flüchtlingskriminalität gefordert

Bild: Polizisten, über dts Nachrichtenagentur Bild: Polizisten, über dts Nachrichtenagentur

Die Polizei weise seit Jahren auf die in der Studie angesprochenen Probleme hin, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Ulf Küch, der "Welt" (Donnerstagsausgabe). "Doch lange wollten die Politiker nicht hinhören, etwa bei dem Phänomen der sogenannten unbegleiteten minderjährigen Ausländer", sagte Küch.


"Den Polizisten war schon 2015 klar, dass darunter viele erwachsene Männer sind." Wenn die Beamten dann beim Jugendamt darum gebeten hätten, das Alter medizinisch prüfen zu lassen, seien sie jedoch auf Ablehnung gestoßen. "Hoffentlich trägt Pfeiffers Studie dazu bei, dass die Probleme mit erwachsenen Kriminellen, die hier als Flüchtlingsjugendliche umsorgt werden, angegangen werden", sagte Küch.


Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, kritisierte angesichts der Kriminalität durch Zuwanderer: Es sei naiv, "jeden Monat 15.000 Migranten unerlaubt einreisen zu lassen, darunter die Mehrheit ohne jedes Identitätsdokument, und sich dann zu wundern, dass darunter auch viele Straftäter sind".


Das könnte Sie auch interessieren:

IM-MV: Politisch motivierten Kriminalität im Jahr 2017 in Mecklenburg-Vorpommern/Innenminister Caffier: Zivilgesellschaftliche Community muss respektvollen und konstruktiven Umgang miteinander durchsetzen


Düsseldorf/Washington - Neue McKinsey-Studie: Wertschöpfungspotenzial von "Deep Learning"-Technologien bis zu 5,8 Billionen US-Dollar jährlich - Analyse von 400 branchenübergreifenden Anwendungsfällen Die auf Basis neuronaler Netze arbeitende Analytik-Technologie "Deep Learning" hat ein jährliches Wertschöpfungspotenzial von bis zu 5,8 Billionen


Der Skandal um Asyl-Betrug beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zieht immer größere Kreise


BPOLD-BBS: Ermittlungen wegen des Verdachts der Schleusung, Zwangsprostitution und Ausbeutung: Bundesweiter Schlag der Bundespolizei gegen mutmaßliches Netzwerk der Organisierten Kriminalität


Wien Österreich liegt bei Steuern und Abgaben auf Arbeit laut der am Donnerstag veröffentlichten OECD-Studie "Taxing Wages" auf Platz fünf in Europa


Die politische Integration von Zuwanderern fällt schwer Gewisse Erfolge verzeichnet die SPD


Die Chefkontrolleure von Deutschlands Börsenschwergewichten haben im vergangenen Jahr einer Studie zufolge so viel verdient wie nie zuvor


Die Integration von Air-Berlin-Teilen verursacht hohe Kosten bei der Lufthansa-Tochter Eurowings


Die Frau soll in 1200 Fällen ohne rechtliche Grundlage Asyl gewährt haben


Für einen 1860-Fan hat sein Ausraster beim Relegationsspiel im Vorjahr nun ernsthafte Konsequenzen