Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizeidirektion Hannover / Schlauer gegen Klauer: Sieben Tipps ....
clock-icon19.11.2019 - 14:31:27 Uhr | presseportal.de

Schlauer gegen Klauer: Sieben Tipps der Polizei, um sich vor Taschendieben zu schützen


Hannover - Die Polizei Hannover warnt vor Beginn der Weihnachtszeit vor Taschendieben. Sie nutzen Menschenmengen und treten in der Regel als Team auf. Die Experten der Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl haben Tipps zusammengestellt, um nicht Opfer einer solchen Straftat zu werden.Auf Veranstaltungen mit großen Menschenmengen wie Weihnachtsmärkten, in Kaufhäusern, Fußgängerzonen sowie Bussen und Bahnen finden Taschendiebe ideale Bedingungen vor, um mit einem raschen Griff in die Taschen anderer schnell an Geld und Wertsachen zu gelangen.


Dabei lenkt i.d.R. ein Täter das Opfer ab, ein anderer nimmt die Wertsachen weg, ein dritter Täter übernimmt die Beute. Insgesamt 99 Fälle von Taschendiebstahl hat die Polizei im vergangenen Jahr in der Vorweihnachtszeit in der Landeshauptstadt registriert - zehn mehr als noch 2017. Von den 99 Fällen haben sich 14 auf Weihnachtsmärkten ereignet, 2017 waren es noch 20.Bei den erfassten Taten handelt sich laut Polizeilicher Kriminalstatistik um Diebstähle, bei denen der Täter heimlich seinem Opfer unmittelbar aus der am Körper getragenen Kleidung oder aus den im unmittelbaren körperlichen Gewahrsam befindlichen, d.h.


am Körper mitgeführten Gegenständen, Geld oder andere Sachen entwendet.Beliebte Tricks der Taschendiebe sind:- Bewusstes Anrempeln der Opfer - Herbeiführen eines künstlichen Gedränges - Absichtliches Beschmutzen der Kleidung ("Senfunfall", Getränk verschüttet) und die vermeintliche Hilfe beim Säubern - "Auskunftsersuchen" als AblenkungsmanöverDie Experten der Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl haben Tipps zusammengestellt, um kein Opfer zu werden.


Zusätzlich werden die Beamten auch in diesem Jahr wieder mit gezielten polizeilichen Maßnahmen dort unterwegs sein, wo Taschendiebe ideale Bedingungen vorfinden.Präventionstipps der Polizei- Führen Sie Geld, Papiere und andere Wertsachen in Brustbeuteln oder Gürteltaschen mit. Benutzen Sie sonst möglichst verschlossene Innentaschen.


- Schließen Sie stets Ihre Handtasche und klemmen Sie diese mit der Verschlussseite zum Körper unter den Arm. - Gewähren Sie keine Einblicke in Ihre Geldbörse/Brieftasche - Seien Sie besonders aufmerksam, wenn Sie in Menschenansammlungen oder im Gedränge unterwegs sind. - Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen.


- Bewahren Sie Ihre Scheckkarte getrennt vom Bargeld auf. - Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden und/oder Ihre Kleidung scheinbar unbeabsichtigt beschmutzt wird.Weitere Informationen zum Thema Taschendiebstahl gibt's im Internet unter www.polizei-beratung.de. /ahm, nowOTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2Rückfragen bitte an:Polizeidirektion Hannover Antje Heilmann Telefon: 0511 - 109 - 1046 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Kampf gegen die Clan-Kriminalität will das Bundesinnenministerium das Aufenthaltsgesetz verschärfen


(HDH) Heidenheim - Alkohol am Steuer / Kurz nach Mitternacht stoppte die Polizei am frühen Donnerstag in Heidenheim zwei berauschte Fahrer


051219-1089: Polizei sucht Zeugen


Sicher online einkaufen - auch in der Weihnachtszeit! Polizei gibt Empfehlungen für Schutz beim Onlinekauf - Vorsicht vor Fake-Shops