Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Verbraucherschützer fordern Insolvenzschutz für Flugreisende.
clock-icon11.07.2017 - 07:18:26 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert gesetzgeberische Konsequenzen aus der deutlichen Zunahme an Verbraucherbeschwerden über Flugverspätungen

Bild: Abfertigungshalle Flughafen Stuttgart, über dts Nachrichtenagentur Bild: Abfertigungshalle Flughafen Stuttgart, über dts Nachrichtenagentur

"Uns ist es wichtig, dass die Kunden in solchen Fällen auch entschädigt werden. Hier sind vor allem die Unternehmen gefragt", sagte die Teamleiterin Mobilität und Reisen beim VZBV, Marion Jungbluth, dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Allerdings sei auch die Politik in der Pflicht, noch gesetzlich nachzusteuern.


"Wir brauchen einen Insolvenzschutz, der alle Fluggäste wirksam gegen eine Insolvenz von Fluggesellschaften absichert", so Jungbluth. "Airlines sollten grundsätzlich gesetzlich verpflichtet werden, eine Insolvenzversicherung zugunsten vorausbezahlter Kundengelder abzuschließen, wie es bereits bei Pauschalreise-Anbietern seit über zwanzig Jahren der Fall ist." Hintergrund ist eine kürzlich veröffentlichte Beschwerdestatistik der von der Bundesregierung anerkannten Schlichtungsstelle für Bahn, Luftverkehr, Fernbus und Schiff.


Danach haben im ersten Halbjahr rund 5.300 Flugreisende einen Schlichtungsantrag gestellt, 31 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016. Hinzu kamen rund 1.200 Schlichtungsanträge von Bahnfahrgästen (nahezu unverändert), 200 von Fernbusreisenden (plus 29 Prozent) und 200 von Nahverkehrsnutzern (plus 36 Prozent).


Das hohe Beschwerdeaufkommen bei der Schlichtungsstelle sei vor allem auf die deutlich zugenommenen Flugverspätungen zurückzuführen, sagte VZBV-Expertin Jungbluth dazu. "Wenn bestimmte Branchen viele Verspätungen und Annullierungen produzieren, dann ist das für die Verbraucher ein desolater Zustand."dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Think Global! Wenn man so einen “Pharma-Kracher” im Portfolio hat wie dieses Unternehmen, dann ist es mehr als nur smart, die Weichen frühzeitig für eine internationale Kommerzialisierung zu stellen – und genau das wird nun gemacht! Ohne Zweifel sollten dies die Anleger am Montag goutieren und die Aktie vermehrt zukaufen! STRONG BUY: Veritas Pharma DEUTSCHLAND: A2AC22 KANADA/CSE:


OpenGate Capital, ein weltweit tätiges Investmentunternehmen, gab heute bekannt, dass es den Verkauf einer seiner Altanlagen, der NorPaper Group („NorPaper“), an die Gemayel Freres & Chaoui Industriel Group, ein auf recycelten Karton und Verpackungsprodukte spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Libanon, abgeschlossen hat


Erfüllt ein Unternehmen alle erforderlichen Schritte, um eine Quotierung zu erhalten, so erfolgt diese nach eingehender Prüfung durch die jeweils zuständige amtliche Zulassungstelle, was auch eine so genannte Aufnahme und Bekanntgabe im amtlichen Kursblatt nach sich zieht


Wenn Unternehmen in der Verlustzone arbeiten und nicht recht absehbar ist, wann sich das ändern wird, wenn sie grundsätzlich aber das Potenzial haben, irgendwann erhebliche Gewinne einzufahren, wie das bei vielen Firmen im Bereich der Biotechnologie der Fall ist, was steuert dann die Trends ihrer Aktien? Nachrichten über aktuelle Schritte vorwärts oder zurück, Quartalsbilanzen, Perspektiven, […]


Zwölfstundentage gehören in vielen Unternehmen schon zum Alltag – ohne abzuschrecken


Das Unternehmen setzt nun Bachflohkrebse zur Sicherung des Trinkwassers ein


Das Unternehmen feuert einen Mitarbeiter Er soll die Produktion sabotiert und Daten gestohlen haben


Unternehmen steigert Umsatz um 20 Prozent auf 814 Millionen US-Dollar


Schwarzach Wie können sich Jungen und Mädchen am besten auf die Arbeitswelt vorbereiten? Indem sie in die Unternehmen gehen, sich selbst ein Bild machen, erste Erfahrungen sammeln und spannende Einblicke in die Arbeitswelt bekommen


Obwohl Amazon schon heute ein wahrer Behemoth ist, wächst das Unternehmen mit rasantem Tempo weiter