Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Kaufpreise für Agrarland deutlich gestiegen.
clock-icon23.10.2019 - 08:39:46 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die durchschnittlich gezahlten Kaufpreise für landwirtschaftliche Grundstücke sind in Deutschland und den meisten Bundesländern in den vergangenen Jahren stark angestiegen

Bild: Bauer auf Traktor, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bauer auf Traktor, über dts Nachrichtenagentur

Die für landwirtschaftliche Grundstücke gezahlten Durchschnittspreise erhöhten sich in den vergangenen Jahren von 2009 bis 2018 auf das 2,3-Fache, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Entwicklung verlief in den Bundesländern unterschiedlich. In Bayern stiegen die Kaufpreise für Acker- und Grünland zusammengenommen von 2009 bis 2018 auf das 2,6-Fache an, in Niedersachsen auf das 2,4-Fache, in Nordrhein-Westfalen auf das 2-Fache, in Mecklenburg-Vorpommern auf das 2,9-Fache und in Sachsen auf das 2,7-Fache.


In Baden-Württemberg stiegen sie weniger stark an, und zwar auf das 1,5-Fache der Werte von 2009, in Hessen und Rheinland-Pfalz auf das 1,4-Fache. In Schleswig-Holstein waren die Agrarlandkaufpreise 2018 auf das 1,8-Fache der Werte von 2009 angestiegen. In den alten Ländern insgesamt (ohne Stadtstaaten) lagen sie beim 2,1-Fachen der Werte von 2009, in den neuen Ländern (ohne Berlin) beim 2,6-Fachen.


Von rund 275.000 landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland im Jahr 2016 waren 244.000 Einzelunternehmen, 21.000 Gesellschaften bürgerlichen Rechts, 2.100 Kommanditgesellschaften und 1.600 Gesellschaften mit beschränkter Haftung und Compagnie Kommanditgesellschaften, teilten die Statistiker unter Berufung auf die 2016 zuletzt durchgeführte Agrarstrukturerhebung mit.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Große Unternehmen in Deutschland bleiben beim Thema mobiles Arbeiten weit hinter ihren Möglichkeiten zurück


Zwei Wochen nach dem Start der Lizenzvergabe durch die Bundesregierung melden bislang nur wenige deutsche Unternehmen Interesse an firmeneigenen 5G-Netzen


Der Deutschland-Chef des US-Internethändlers Amazon, Ralf Kleber, hat Vorwürfe zurückgewiesen, das Unternehmen habe zu viel Marktmacht und Einfluss


Denodo, der führende Anbieter von Datenvirtualisierung, gab heute die Verfügbarkeit der Denodo-Plattform über den Google Cloud Platform (GCP) Marketplace bekannt, was es Unternehmen erleichtert, Daten in die Google Cloud zu übertragen, um Cloud-Datenanalysen und Data-Lake-Initiativen zu beschleunigen