Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Preise steigen im Januar um 1,6 Prozent.
clock-icon30.01.2018 - 14:06:34 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,6 Prozent

Bild: Sonderangebote in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur Bild: Sonderangebote in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Gegenüber dem Vormonat Dezember sinken die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,7 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Die Verbraucherpreise für Energie erhöhten sich den Statistikern zufolge im ersten Monat des Jahres um 0,9 Prozent, die Preise für Nahrungsmittel um 3,1 Prozent.


Das könnte Sie auch interessieren:

78 Prozent der Unternehmer befürchten, dass die neue italienische Regierung eine Eurokrise auslösen wird


Eine Mehrheit von 57 Prozent der Deutschen ist der Ansicht, dass der Staat zu wenig für die Sicherheit von Polizisten unternimmt


Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD verharrt laut Emnid bei einer Zustimmung von 50 Prozent


Von 2014 bis 2017 stieg die Zahl der jährlich angezeigten Gewaltdelikte in Tirol um 400 Prozent an


Was macht die Welt? Spielt mit Donald Trump und Kim Jong Un das Gänseblümchenspiel, setzt auf Italien und rückt Daten raus


Längst ist er über Amazon auf US-amerikanischen Bildschirmen präsent, aber Reisen über den Atlantik waren bisher ein Problem für Matthias Schweighöfer


Je mehr Daten über den menschlichen Organismus großen Technologiekonzernen zur Verfügung stehen, desto effizienter könnte das Aufspüren von Krankheitsursachen werden


Netflix, SkyGo, Spotify: Wer sein Streaming-Abo auch im Urlaub nutzen will, hat es künftig leichter - zumindest auf Reisen innerhalb der EU


Wenn es ums Reisen geht, verlieren wir uns nicht selten in unseren Fantasien


Ab Juli steigen die Preise für Bücher- und Warensendungen, für 2019 nimmt die Deutsche Post den Standardbrief ins Visier