Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Polizei Coesfeld / Dülmen, Mühlenweg / Geparktes Auto ....
clock-icon12.02.2018 - 16:51:39 Uhr | presseportal.de

Dülmen, Mühlenweg / Geparktes Auto beschädigt und geflüchtet


Coesfeld - Am Sonntag, in der Zeit von 05.50 und 12.15 Uhr, wurde ein weißer Toyota, der auf einem Parkplatz der Caritas geparkt war, von einem unbekannten Autofahrer, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, erheblich im Bereich des hinteren Kotflügels der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne die Angaben zu seiner Person und die Art seiner Unfallbeteiligung zu ermöglichen.


Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen, Tel. 02594/7930, zu melden.OTS: Polizei Coesfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6006 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6006.rss2Rückfragen bitte an:Polizei Coesfeld PressestelleTelefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

Das könnte Sie auch interessieren:

Köln/ Unna: Einbrecherbande zerschlagen - Polizei sucht rechtmäßige Schmuckbesitzer - Auch Tatorte im Bereich Unna


- Dillenburger Polizei schnappt Einbrecher - Fallrohe abmontiert - Nach Spiegelunfall weiter gefahren - Smartphone-Tipper, Handy-Telefonierer und Gurtmuffel erwischt - Drogenfahrt folgt Blutentnahme -


Köln: Einbrecherbande zerschlagen - Polizei sucht rechtmäßige Schmuckbesitzer - Beute im Wert von mehreren hunderttausend Euro sichergestellt


Ahaus - Unfall auf Berufsschulparkplatz / Polizei sucht weißen Opel


35 000 Euro Schaden bei Unfall und weitere Polizeimeldungen aus der Region


Als ein Mann mit einem 14-jährigen Mädchen ein Hotelzimmer bucht, ruft das Personal umgehend die Polizei


Während die Oberliga-Herren vom SC Wewer an diesem Wochenende spielfrei haben, sind die Herren der DJK Paderborn eine Liga tiefer in der NRW-Liga darauf bedacht, den Relegationsplatz abzusichern


Die spanische Polizei rückt vergebens aus, als sie einen Notruf erhält: Der Ex-Regierungschef von Katalonien sei in der Nähe Madrids gesichtet worden


Meist führten sie in NRW ein eher unauffälliges Leben in bürgerlichen Berufen


Westerwaldkreis Seitdem alle rund 75 Polizeibeamte und Mitarbeiter der Polizeiinspektion Montabaur mit einer in der Geschichte der rheinland-pfälzischen Polizei einmaligen Protestaktion im Februar 2016 öffentlich die technischen Missstände und den Renovierungsstau in der Montabaurer Wache öffentlich kritisiert hatten und damit landesweit für Schlagzeilen gesorgt hatten, hat sich in der Montabaurer Wache einiges getan