Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Erzeugerpreise in der EU gestiegen.
clock-icon05.04.2018 - 11:47:16 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Im Februar 2018 sind die Erzeugerpreise in der Europäischen Union gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,8 Prozent gestiegen

Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur Bild: Stahlproduktion, über dts Nachrichtenagentur

In der Eurozone erhöhten sich die Erzeugerpreise im gleichen Zeitraum um 1,6 Prozent, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit. Im Monatsvergleich stiegen die Erzeugerpreise gegenüber Januar 2018 im Euroraum um 0,1 Prozent und blieben in der EU unverändert. Der jährliche Anstieg in der EU um 1,8 Prozent sei darauf zurückzuführen, dass die Preise für Vorleistungsgüter um 2,6 Prozent, im Energiesektor um 2,3 Prozent, für Gebrauchsgüter sowie für Verbrauchsgüter um 1,2 Prozent und für Investitionsgüter um 1,0 Prozent stiegen, so die Statistiker.


Die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt, ohne den Energiesektor, stiegen um 1,7 Prozent. Die größten Anstiege der Erzeugerpreise in der Industrie wurden in Estland (+ 5,4 Prozent), Bulgarien (+ 4,4 Prozent), Lettland (+ 3,8 Prozent) und Ungarn (+ 3,6 Prozent) verzeichnet, während die stärksten Rückgänge in Luxemburg (- 2,0 Prozent), Griechenland (- 0,7 Prozent), Irland und Zypern (je - 0,6 Prozent) registriert wurden.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespolizeidirektion München: Auf in die schönste Zeit des Jahres -Die Bundespolizei möchte, dass Sie sicher und entspannt reisen-


Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Juni 2018 um 3,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen


Erfurt - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Können wir uns schon bald unsichtbar machen? Wie werden wir in Zukunft reisen, wohnen und uns ernähren? Wer entsorgt den Weltraumschrott? Wissenschaftler und


Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) haben sich erfreut über die Unterzeichnung des EU-Japan-Freihandelsabkommens in Tokio geäußert


Inmitten des weiter schwelenden Handelsstreits zwischen den USA, China und der EU treffen sich die Finanzminister und Notenbankchefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in Buenos Aires


Der Ölpreis zeigt seit Monaten, dass alle Preis-Statistiken in Euroland (Verbraucherpreise, Erzeugerpreise, Großhandelspreise und Importpreise) maßgeblich durch seinen Anstieg befeuert werden


Die kriselnde US-Industrie-Ikone General Electric (GE) hat im zweiten Quartal deutlich weniger verdient


Reiselust im Juli in ganz Deutschland Und auch Donald Trump begibt sich in diesem Sommer auf Reisen und trifft dabei in Europa einige


Es ist so offensichtlich Alle Vorlaufindikatoren wie auch die offiziellen Verbraucherpreise zeigen es – so auch heute die Erzeugerpreise – die Inflation in Euroland und Deutschland (inzwischen 2,1%) resultiert nicht aus Maßnahmen der EZB, wie sie es selbst ständig behauptet


Wer sein Smartphone oder seinen Laptop mit in den Urlaub nimmt, sollte vor und beim Reisen ein paar wichtige Sicherheitsregeln beachten