Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
EU-Urlaub: Günstig im Süden und Osten, teuer im Norden und Westen.
clock-icon11.01.2019 - 08:58:41 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Nach der Weihnachtszeit und dem Start ins neue Jahr 2019 steht für viele Reiselustige die Urlaubsplanung an: Kostengünstiger als in Deutschland ist Urlaub in Süd- und Osteuropa

Bild: Palme an einem Strand, über dts Nachrichtenagentur Bild: Palme an einem Strand, über dts Nachrichtenagentur

Teurer sind hingegen in der Regel Urlaubsreisen in den Westen und Norden Europas, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag anlässlich der Urlaubsmesse CMT vom 12. bis 20. Januar 2019 in Stuttgart mit. Das Bundesamt bereitete vergleichende Preisniveauindizes speziell für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen in der Europäischen Union (EU) und weiteren europäischen Staaten auf.


In Bulgarien liegt das Preisniveau für Hotels und Gaststätten weniger als halb so hoch wie in Deutschland (-57,6 Prozent). Kroatien ist mit einer Differenz von -34,8 Prozent zu Deutschland ebenfalls günstiger. Spanienurlauber zahlen 23,2 Prozent weniger für diese Dienstleistungen als in Deutschland, so das Statistikamt weiter.


In Frankreich kosten Gaststätten- und Hoteldienstleistungen durchschnittlich 5,3 Prozent mehr als in Deutschland. Dänemark ist für deutsche Touristinnen und Touristen das teuerste Land innerhalb der EU. Hier liegt das Preisniveau für Hotels und Gaststätten um 33,4 Prozent höher als in Deutschland, so das Bundesamt.


Am teuersten europaweit sind Dienstleistungen in norwegischen Hotels und Gaststätten. Deren Preisniveau liegt 45,9 Prozent höher als in Deutschland. Vor dem anstehenden Brexit und angesichts der aktuellen Schwäche des Britischen Pfundes ist auch eine Reise in das Vereinigte Königreich weiterhin günstig für deutsche Urlaubsreisende, so die Statistiker weiter.


Gaststätten- und Hoteldienstleistungen kosten hier aktuell 2,9 Prozent weniger als in Deutschland. Die Ergebnisse basieren auf den am 13. Dezember 2018 von Eurostat veröffentlichten, endgültigen Preisniveauindizes für Gaststätten- und Hoteldienstleistungen des Jahres 2017, so das Bundesamt. Die Statistiker rechneten die Preisniveauindizes bis zum November 2018 fort.dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Schneefälle im Süden gehen weiter, im Norden kommt in den nächsten Tagen Sturm dazu


Im Osten Europas herrscht der EU-Blues Erstmals übernahm Rumänien die EU-Ratspräsidentschaft, doch von Freude ist wenig zu spüren


Das Jahr 2018 verabschiedet sich im Norden und Westen Österreichs mit Regen und Schneefall, ansonsten scheint oft die Sonne


Anhaltender Sonnenschein und extrem hohe Temperaturen bei ausbleibenden Niederschlägen haben vor allem in der Mitte, im Norden und Osten Deutschlands zu Dürre und vielen regionalen Wetterrekorden geführt


Macht es in Beziehungen heute noch einen Unterschied, wenn ein Partner aus dem Osten und ein Partner aus dem Westen kommt? Drei Gespräche über Ost-West-Liebe


Die Lösung der Pflegekrise im Westen kann nicht die Ausbeutung von Frauen im Osten sein


Auf seiner Reise durch den Nahen Osten hat US-Außenminister Pompeo ein entsprechendes Abkommen mit dem Golfemirat unterzeichnet


PHETCHABUN: Die Provinz Phetchabun liegt im Norden Zentralthailands oder auch im Süden Nordthailands, niemand ist


Urlaub kann richtig teuer sein - oder überraschend günstig


Im Süden und Osten Deutschlands arbeiten Einsatzkräfte nach den heftigen Schneefällen unermüdlich