Kontakt
RSS
Impressum
Über uns
aktualisieren
Pacht- und Kaufpreise für Agrarflächen steigen extrem.
clock-icon13.09.2017 - 08:50:24 Uhr | dts-nachrichtenagentur.de

Pacht- und Kaufpreise für Ackerflächen in Deutschland sind in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert

Bild: Bauer mit Traktor, über dts Nachrichtenagentur Bild: Bauer mit Traktor, über dts Nachrichtenagentur

Die Preise für Neupachten pro Hektar stiegen in zehn Jahren um 80 Prozent auf zuletzt 430 Euro, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen. Noch deutlicher fiel der Anstieg der Kaufpreise aus.


Im Schnitt verteuerten sich die Flächen um 120 Prozent. Der Hektar Ackerland kostete demnach zuletzt durchschnittlich fast 20.000 Euro in Deutschland. Dabei stiegen die Preise in den ostdeutschen Bundesländern deutlich höher, liegen zum Teil aber immer noch weit unter West-Niveau. Laut Daten des Bundesfinanzministeriums kletterten die Kaufpreise im gesamten Osten um 251 Prozent, speziell in Mecklenburg-Vorpommern sogar um 335 Prozent auf etwa 25.000 Euro pro Hektar.


Grünen-Agrarpolitiker Friedrich Ostendorff sieht darin eine Mitverantwortung der staatlichen Bodenverwertungs und -verwaltungs GmbH (BVVG). Das bundeseigene Unternehmen privatisiert ehemals volkseigene Agrar- und Forstflächen der DDR. Ostendorff kritisierte: "Die BVVG ist Preistreiber auf dem Bodenmarkt." Deren Kauf- und Pachtpreise lägen weit über dem Durchschnitt.


"Bei den Preisen sind bäuerliche Betriebe aber aus dem Rennen. Übrig bleiben nur noch Kapitalinvestoren", sagte Ostendorff. Er forderte einen Verkaufsstopp der ehemaligen DDR-Flächen. "Die verbleibenden Flächen müssen für bäuerliche Betriebe, Betriebsneugründungen und mehr Ökologie zur Verfügung stehen." Die BVVG hat nach eigenen Angaben noch 145.500 Hektar Agrar- und Forstflächen im Bestand.


Das könnte Sie auch interessieren:

AETOSWire, der Nachrichtenverteiler der News Services Group und Exklusivvertreter von Business Wire, einem Unternehmen der Berkshire Hathaway Gruppe, in der MENA-Region, hat den innovativen Presse Video Service gestartet, der textuelle Pressemitteilungen in ein weniger als 60 Sekunden langes animiertes Pressevideo verwandelt


Das Zwettler Unternehmen BellEquip investiert weiter in die Zukunft und übersiedelte seinen Standort mit 14 Mitarbeitern in die Zwettler Innenstadt


Dortmund - Digitale Geschäftsmodelle nehmen einen immer größeren Stellenwert für Unternehmen ein


Digitale Geschäftsmodelle nehmen einen immer größeren Stellenwert für Unternehmen ein


Die anhaltenden politischen Probleme in Venezuela machen auch den staatlichen Unternehmen zu schaffen


Das Unternehmen habe eine Verantwortung, die hier nicht wahrgenommen werde – Nadella beschwichtigt


Während der Kurs der Deutsche Bank-Aktie weiterhin im Abwärtstrend verbleibt, gab es vom Unternehmen selbst Neuigkeiten


Zunächst sah das gut aus im Hinblick auf stärkere Kursgewinne der Evotec-Aktie wegen der Neuigkeit, die das Unternehmen zu Wochenbeginn veröffentlicht hatte


Zum 01 April 2018 schied Fritz Bufe, ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter der Sikoplast Maschinenbau Heinrich Koch GmbH aus Siegburg, aus dem Unternehmen aus


Haben die Untiefen der Gewässer Sie neugierig gemacht? Das Unternehmen „Ocean Maps“ aus Österreich will die Weltmeere im Rahmen eines Riesenprojekts digitalisieren